Auch in Flaine (Fra) holt Paul Verbnjak Gold!

Freitag, 5. Februar

Sieg für Kärntner Paul Verbnjak beim Weltcup Skibergsteigen in Flaine (FRA) im Individual Bewerb!

135 Athleten starteten heute bei schwierigen Bedingungen im Individual Race, darunter auch der Nachwuchssportler Paul Verbnjak. Er meisterte den Kurs, in dem fünf Aufstiege, vier Abfahrten und drei Tragepassagen zu bewältigen waren, dennoch bravourös. Verbnjak konnte bereits beim Start als Schnellster wegkommen. Er führte am ersten Anstieg und konnte seinen Vorsprung bis nach der ersten Abfahrt zwischenzeitig auf 1:10 Minuten ausbauen. Er gewinnt das Rennen vor dem Schweizer Robin Bussard (+0:58) und dem Spanier Albert Perez Angles (+2:13).

„Ja, es war schwierig bei den Bedingungen, aber ich konnte das Rennen heute perfekt kontrollieren, so wie ich es mir vorgestellt habe.“

meint Paul überglücklich im Ziel.

Comeback von Salzburger Jakob Herrmann

Bereits letzte Woche in Verbier nach seinem 16. Platz war sich der Salzburger sicher: „In Flaine hole ich die Top10 nach!“ Wie recht er damit hatte! Herrmann lief zu Beginn des Rennens auf Platz 10 mit und konnte während des Rennens ordentlich aufholen. Er holt deutlich auf und finished auf Platz 7 mit genau 3 Sekunden Rückstand auf den Italiener Matteo Eydallin. Sein Comeback scheint sehr gut zu laufen.

Auch die anderen Athleten des österreichischen Nationalteams zeigten heute gute Leistungen. Der Tiroler Andreas Mayer hatte einen guten Lauf und war nach der ersten Abfahrt als Vierter im Rennen. Er schafft es in die Top10 und belegt Platz 8 (+3:36).