Alpenvereinsjahrbuch BERG 2021 – Karnischer Kamm

Montag, 28. September

Das neue Alpenvereinsjahrbuch Berg 2021 ist erschienen und widmet sich dem Karnischen Kamm mit Focus auf Wandern.

In diesem Jahr widmet sich der Gebietsschwerpunkt der Bergkette an der österreichisch-italienischen Grenze mit ihren Bergsteigerdörfern, Klettersteigen oder dem Karnischen Höhenweg, dem südlichsten Gletscher Österreichs und einer rund 200-jährigen geologischen Forschungstradition mit Geopark und Geotrails, die 250 Millionen Jahre faszinierende Erdgeschichte erleb- und begreifbar machen.

Im Schwerpunktthema wird der Wanderboom unter die Lupe genommen, es kommen prominente Stimmen wie der Soziologe Hartmut Rosa oder Autor und Moderator Manuel Andrack zu Wort. Die Alpenwanderungen des Joseph Kyselak werden beleuchtet oder die gesundheitlichen Aspekte des Wanderns, ebenso wie das Nebeneinander von Wanderern und E-Bikern. Dazu machen eine Bestandsaufnahme des Mont Blanc oder zur „All inclusive“-Rettung am Berg, Beiträge zum Formenzauber von Eiskristallen oder die Idee des Donauland Vereins, Portraits von Bergsteigerlegende Hermann Huber zum 90er oder von der mit 60 noch immer hochaktiven Sportkletter-Pionierin Andrea Eisenhut sowie ein Interview mit dem großen Erzähler Christoph Ransmayr über unverfügte Räume wie Gebirge, Meere oder Wüsten Lust auf mehr vom Berg!

Passend zum Buch erschien auch die neue Alpenvereinskarte 57/1 (Karnischer Hauptkamm West). Die Karte gibt es entweder für Mitglieder als Bonus zum Buch bei einer Bestellung über den Alpenvereinsshop dazu oder kann ansonsten auch einzeln erworben werden (ISBN 978-3-948256-00-5).

Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein und Alpenverein Südtirol
Redaktion: Anette Köhler & Axel Klemmer, Tyrolia-Verlag

256 Seiten, 285 farb. und 25 sw Abb., 21 x 26 cm, gebunden, Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2020

ISBN 978-3-7022-3876-6

€ 20,90