Eindrücke von der 14. Alpinmesse Innsbruck

Sonntag, 10. November

Die Alpinmesse Innsbruck zeigt einmal mehr, Messen sind alles andere als Out! Man muss nur das richtige Thema zum geeigneten Zeitpunkt finden! Wir haben für euch ein paar Eindrücke vom ersten Tag und eine klare Empfehlung – wer die Möglichkeit hat, sollte sich die Messe gönnen!

Die Alpinmesse Innsbruck trifft den Zahn der Zeit und vereint alle Interessen der Bergsport-begeisterten Community von Jung bis Alt – auch wenn dabei etwas Schizophrenie aufkommt. Denn einerseits hat die Messe einen Schwerpunkt für Nachhaltigkeit gesetzt, andrerseits ist das Thema Reisen präsent wie noch nie zuvor! Unter den 200 Ausstellern kommen gleich 35 aus der Reisebranche und erfreuen sich über reges Besucherinteresse. Auf einer eigenen Bühne können sich Besucher über Reisedestinationen, Abenteuer und bewegende Geschichten berieseln lassen, während auf der großen Forum-Bühne Themen von Nachhaltigkeit, Wertschätzung bis hin zu moralischen Konflikten im Bergsport diskutiert und vorgetragen werden. Insgesamt eine sehr spannende Mischung!

Die Produktwelt der Wintersaison 19/20

Die Zeiten der Schnäppchenjäger sind auf der Alpin Messe zwar vorbei, denn Abverkaufsstände gehören der Vergangenheit an, dafür präsentieren fast alle im österreichischen Handel vertretenen Marken ihre Highlights der Wintersaison 19/20 und die Besucher haben nicht selten die Möglichkeit direkt mit den Produktentwicklern über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Ausrüstung zu sprechen.

Workshops

Auch das ist herausragend! Das Kuratorium für Alpine Sicherheit hat auch heuer wieder die besten Experten für ihre Workshops auf der Alpinmesse Innsbruck engagiert. Die Themen sind auf den Bergsportler perfekt abgestimmt und reichen vom Notfallmanagement bis zur Ausrüstungspflege.

Die Alpinmesse Innsbruck findet 2019 am 9. und 10. November statt. Mehr Infos unter www.alpinmesse.info