Klettersteigtipp: Hias (Dachstein)

10. August 2009

Kurt Schall stellt uns aus seinem Klettersteig-Führern diesmal einen sportlich und  schönen Klettersteigtipp aus der Dachstein-Region vor.

Charakteristik: Neben einem „Johann“ und „Irg“ hat die Dachstein-Region nun auch einen „Hias“! Ein kleiner, sportlicher und pfiffiger Kletter­steig in Talnähe und somit auch für weniger konditionsstarke und alpin nicht so versierte Klettersteigler sehr gut geeignet. Zustieg und Abstieg sind kurz, der Kletter­steig ist nicht sehr lang, aber knackig – und die Silber­karklamm ist auch landschaftlich besonders schön! Sehr gut zu verbinden mit dem „Siega-Kletter­steig“ (B/i/11). Wer nach dem Steig noch einen kleinen „Kick“ braucht, dem sei die „Schleierwasserfall-Leiter“ (tw. überhängend!) in der Klamm empfohlen!

.

  • Schwierigkeit: Sehr schwierig. Einige Passagen D, sonst meist um C; tw. ausgesetzt und etwas erdig
  • Gesamtanforderung: mittel
  • Bes. Gefahren: keine
  • Beste Jahreszeit: Mai – Oktober

Zeiten / Höhenunterschiede

  • Zustieg: 15 Min. / 80 Hm
  • Klettersteig: 50 Min. / 120 Hm (250 m)
  • Abstieg: 30 Min. / 190 Hm
  • Höhenunterschied gesamt: 190 Hm
  • Zeitaufwand gesamt: 1,5 Std.
  • Exposition: West
  • Sicherungen: super; durchg. Stahl­seile, Griff-/Trittbolzen, zwei Stahlseilbrücken
  • Funfaktor: schön
  • Gestein: Kalk
  • Flucht- / Abbruchmögl.: keine
  • Orientierung: einfach
  • Kinder / Jugendliche: ab 12 Jahren
  • Ausrüstung: Klettersteigset, Helm, mittel­feste Bergschuhe.
  • Errichtung / Betreuung: 2006 / TV Ramsau (Hans Prugger)
  • Karten: ÖK 127; F&B WK 281 od. 201
  • Talort / Info: Ramsau am Dachstein; TI: 03687-81833; www.ramsau.com
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Silberkar­klamm, 950 m, in der östl. Ramsau.
  • Stützpunkt: Silberkarhütte, 1223 m, priv., im Silberkar; bew. Mai – Ende Okt.

Dachst.,Hias-Klstg.02

Anreise: Von Schladming in die Ramsau, oder von Haus i. Ennstal nach Weißenbach und weiter in Ri. Ramsau. Etwa auf halber Strecke zw. Weißenbach und Ramsau-Ort zweigt die Zufahrts­straße zur Silberkar­klamm ab (Hinweistafel, „Lodenwalker“).
Großer Parkplatz vor der Klamm.

Dachst.,Hias-KlstgZustieg: 15 Min. Vom Parkplatz die Straße weiter steil bergauf zum Eingang in die Silberkarklamm (Eintrittsgebühr!) und in der Klamm ca. 5 Min. aufwärts zur markanten Einstiegs-Seilbrücke (Bankerl).

Routen- / Steigverlauf: Die Seilbrücke vermittelt den „Zugang“ zu den ersten Stahl­seil-Sicherungen. Genauer Routenverlauf siehe Anstiegsskizze.

Dachst.,Hias-Klstg08Abstieg: 30 Min. Vom Ausstieg dem rot markierten Steiglein (anfangs kurz bergauf, dann querend und absteigend) folgen zum Wanderweg (von hier entweder in ca. 20 Min. zur schön gelegenen Silberkarhütte aufsteigen od. links bergab zum Klamm-Steig).

Text und Bilder: Schall-Verlag.

.

.

Lust auf mehr Klettersteige bekommen? Dann haben wir hier unseren besonderen Buchtipp für Sie:

KLETTERSTEIG-ATLAS ÖSTERREICH
Alle lohnenden Klettersteige – von leicht bis extrem schwierig
  & interessante gesicherte Steige
Das beiliebte Standardwerk für Österreich bereits in 3. Auflage! (Ende Juli 2009) – erweitert, ergänzt und aktualisiert!
Im praktischen Ringbuchsystem – mit einzelnen Tourenblättern zum Herausnehmen u. Mitnehmen auf Tour (inkl. Klarsicht-Schutzhülle)!
Mit vielen neuen Klettersteigen, welche tw. erst im Mai, Juni u. Juli 2009 eröffnet wurden!
Mit 562 (!!) Seiten der bisher umfangreichste Führer, welcher über die Klettersteige Österreichs erschienen ist!
KS-Oesterreich03.klein Kopie562 Seiten, ca. 800 Farbfotos, viele anschauliche und genaue Farbtopos, Anforderungsprofile, Kartenausschnitte, Insidertipps, Ringbuch-System, Updates ab August 2009 auf der Verlags-Homepage www.schall-verlag.at zum Downloaden, u. vieles mehr…
ISBN: 978-3-900533-58-8, Euro 39,50. Schall-Verlag
.

Mehr Touren und Buchbesprechungen aus dem SCHALL VERLAG

.