Voithofer (AUT) und von Borstel (GER) gewinnen SKIMO ALPENCUP bei der Marmotta Trophy 2019

Die bereits als Top Kandidaten für den Gesamtsieg geltenden Athleten Susi von Borstel und der Österreicher Marcel Voithofer haben sich den Titel als „Skibergsteigerkönigin“ bzw. „Skibergsteigerkönig der Alpen“ geholt. Marcel Voithofer siegt mit 483 Punkten vor Bernd von Borstel (GER) und Toni Lautenbacher (GER). Bei den Damen waren die ersten drei Plätze in deutscher Hand. Susi von Borstel gewinnt mit 566 Punkten den ersten Platz vor Jaqueline Brandl (522 Punkte) und Lisa Freudling (266 Punkte).

Rund 430 Teilnehmer sind beim diesjährigen SKIMO Alpencup an den Start gegangen. Im Rahmen der Marmotta Trophy wurde vergangenes Wochenende bei bestem Wetter und Top Bedingungen die finale Entscheidung gefällt. Die Strecken, gerade die des Individuals, waren in der Ortler/Cevedale Gruppe ideal gelegen und boten den Teilnehmern einen anspruchsvollen und alpinen Bewerb. Zusätzlich zur Alpencup Wertung wurden die italienischen Meisterschaften im Team und die Holländischen Meisterschaften ausgetragen.

 

Marmotta Trophy 2019

Zwei Rennen und zwei Siege für die beiden deutschen Athleten Toni Lautenbacher und Susi von Borstel. Beide holen sich die Tagessiege beim Vertical und Individual im Martelltal. Mit nur 3 Minuten und 50 Sekunden Abstand hinter den beiden italienischen Top Athleten Davide Magnini und Michele Boscacci (Teamwertung italienische Meisterschaft) gewinnt Toni Lautenbacher am Sonntag in der Individual Einzelwertung. Für ihn ein direkter Vergleich, da beide Wertungen dieselbe Strecke zurücklegen mussten:

„Ein Sieg bei einer besonderen Kulisse im Individual mit 1.900 Höhenmeter/20km in 1.54 Stunden“.

Auch Teamkollegin Susi von Borstel räumt an diesem Wochenende ab und nimmt den Sieg beim Individual und Vertical mit nach Hause. Das Vertical gewinnt sie vor Antonia Niedermaier und Jaqueline Brandl, das Individual vor Jaqueline Brandl und Lisa Freudling – alle ebenfalls aus dem deutschen Team. Bundestrainer Thomas Bösl freute sich sehr über zwei Generationen auf den Podestplätzen.

 

 

Mit dem SKIMO Alpencup wurde ein Format geschaffen, das alpine Rennen pflegt und hierzu war die Marmotta Trophy ein glänzendes Paradebeispiel. Auch 2020 wird der Alpencup stattfinden und so wie es aussieht wieder mit einer Beteiligung im ISMF Weltcup. Nachdem diese Saison die Erztrophy als Auftakt zum Weltcup galt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr der Jennerstier in Berchtesgaden Austragungsveranstaltung eines Weltcups werden. Die endgültige Entscheidung trifft die ISMF im Sommer, wobei die Zeichen bereits sehr gut auf grün stehen.

 

 

Fotos: Renee Holzknecht & Roland Hold / SKIMO Austria