Fischer Ranger Free: Pisten- & Tourenskischuh in einem!

Mit der neuen GripWalk Sohlentechnologie kommen nun immer mehr Kombi-Schuhmodelle auf den Markt, zu denen auch der Fischer Ranger Free zählen wird! Ausgestattet mit Dynafit-kompatiblen Inserts, viel Bewegungsfreiheit, geringem Gewicht und verriegelt, top Performance für die Abfahrt, lassen sich solche Schuhe sowohl am Tourenski, als auch am Pistenski mit GripWalk kompatibler Bindung, einsetzen.

 

Fischer Ranger Free – ein performanter Allrounder

Die Zeit kommt also schneller als gedacht, wo wir uns nicht mehr unbedingt 2 Schuhmodelle anschaffen müssen! Denn nach dem Dailbello Lupo, der heuer schon am Markt erhältlich ist, kommt 18/19 ein weiterer großer Hersteller mit einem echten Allrounder auf den Markt. Fischer nennt sein Modell sehr passend „RANGER FREE“.

Der Ranger Free verbindet das Beste aus Freeride, Tour und Piste in einem Schuh und erfüllt somit sämtliche Voraussetzungen, um unter allen Bedingungen zu performen. Die Eckdaten sind schnell zusammengefasst: 1540 Gramm, super leichtgängige Schaftrotation von 55° und eine Performance bis zu 130 Flex der auch auf der Piste richtig Spaß machen sollte!

Seitens der Passform liegt der Ranger Free zwar auf der sportlichen Seite. Mit seinem 99er Leisten bietet er jedoch komfortabel Platz im Vorfußbereich. Er könnte also durchaus ein kleines Passformwunder werden! Aber nachdem kein Fuß dem anderen gleicht, wird sich das erst bestätigen können, wenn er in die freie Wildbahn raus gelassen wurde, was noch bis zum nächsten Winter dauern wird.

Wer nun Lust auf den Ranger Free bekommen hat, sollte sich zumindest für das Top Modell knapp 700,- Euro zur Seite legen, denn soviel muss man für einen performanten Allrounder auf den Tisch legen – erspart sich aber in vielen Fällen ein 2. Paar Skischuhe bzw. Tourenskischuhe.

Die Modellpalette umfasst für die  Herren Varianten mit Flex 130, 120 und 110, bei den Damenmodellen 110 und 90. Ein Unisex-Modell mit Flex 100, jedoch ohne Toureninserts wird es ebenfalls geben. Und wenn wir Glück haben, liefert Fischer schon zur ISPO noch im heurigen Winter die ersten Modelle an den Handel!

 

Bei den Tourenskibindungen genügt eine klassische Pin-Bindung wie sie z.B. ATK, Dynafit, Fritschi, Marker oder auch Atomic im Programm haben (ausgenommen Spezialvarianten und Rennbindungen). Am Pistenski sollte eine GripWalk kompatible Alpinskibindung montiert sein. Aber auch diese gibt es von einigen Herstellern und eben auch auf Fischer Ski. Vermutlich wird die Palette bis zum nächsten Winter noch stark ausgebaut.

Fotos: Fischer Sports