RED BULL X-ALps 2017 – verregneter Start mit sonnigen Ausgang?

Salzburg wird gerade seinem Ruf gerecht und die Starter der heurigen Red Bull X-Alps 2017 dürfen den berühmten Salzburger Schnürlregen genießen. Somit wird am ersten Tag vermutlich mehr gelaufen als geflogen. Aber die nächsten Tage wird das Wetter besser und es stehen uns wieder spannende Kämpfe um jeden Meter in der Luft bevor!

 

RED BULL X-ALPS 2017

Pünktlich um 11:30 Uhr starteten die  32 Athleten aus 21 Nationen die 1.138km lange Strecke quer über die Alpen, die es nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm zu bewältigen gilt! Wetterbedingt wird sich der heutige Tag großteils am Boden abspielen. Entsprechend werden wir die Athleten heute auch in einem überschaubaren Pulk im Live-Tracking verfolgen können. Im Moment sind sie am Weg zur Gaisbergspitze und werden dann entlang des Salzachtales sich in Richtung des 2. Turn-Points bewegen. Dieser liegt diesmal nicht am Dachstein, sondern weit südlicher in Slowenien!

Doch bevor die Athleten in der Luft richtig Meter machen können, gibt es heute jede Menge Möglichkeiten, die Athleten hautnah auf Ihrer Strecke zu erleben.

Wo sie sich jeweils befinden, könnt ihr im LIVE-TRACKING beobachten!

 

Fotos: Freizeitalpin.com & © zooom / Red Bull XAlps