Weitwandern am Adlerweg in Osttirol

Der Adlerweg zieht sich durch ganz Tirol und zeichnet sich durch eine perfekte Beschilderung und traumhaftes Naturerlebnis aus. Weitwandern wird so zum Hochgenuss!

Weitwandersafari im Nationalpark Hohe Tauern

Atemberaubende alpine Landschaften, überwältigende Ausblicke, forderndes Höhenwandern in luftigen Höhen zwischen Großvenediger und Großglockner: Weitwanderer erleben am Adlerweg Osttirol hautnah was den Hochgebirgs-Nationalpark ausmacht: Sanfte Almweiden, schroffe Gipfel, weite Gletscherflächen und ungezähmte Wildnis mit fordernden Lebensräumen für seltene Tier- und Pflanzenarten. Die Routenführung erinnert an die ausgebreiteten Flügel eines Adlers. Mit etwas Glück begegnet man auch Steinadler, Bartgeier, Steinbock, Gams und Murmeltier. Für die 9 Etappen auf 100 Kilometern wird Erfahrung im Hochgebirge, Kondition und Trittsicherheit benötigt. Wer zudem noch nicht genug hat, kann auf der Route zusätzlich noch aussichtsreiche Gipfel besteigen.

Rucksack packen und auf geht‘s in den Nationalpark Hohe Tauern – ankommen, durchatmen und Kraft tanken.

9 Etappen à 5h à 10 km
1. Ströden – Johannishütte, Weg 914, rot
2. Johannishütte – Eisseehütte, Weg 923, rot
3. Eisseehütte – Bonn-Matreier-Hütte, Weg 923, rot
4. Bonn-Matreier-Hütte – Badener Hütte, Weg 922, schwarz
5. Badener Hütte – Matreier Tauernhaus, Weg 921, schwarz
6. Matrei in Osttirol – Sudetendeutsche Hütte, Weg 514, rot
7. Sudetendeutsche Hütte – Kalser Tauernhaus, Weg 514, rot
8. Kalser Tauernhaus – Stüdlhütte, Weg 712, rot
9. Stüdlhütte – Lucknerhaus, Weg 702B, Weg 714, schwarz
Zu-/Abstieg bei jeder Etappe möglich

Weitere Informationen zum Adlerweg