Jakob Herrmann und die Deutsche Susi Von Borstel gewinnen den SKIMO Alpencup

Der SKIMO Alpencup wurde heuer zum ersten Mal ausgetragen: 3 Rennen, 3 Länder und zwei überglückliche Sieger. Jakob Herrmann und die Deutsche Susi Von Borstel gewinnen dieses Wochenende den SKIMO Alpencup 2017.

 

SKIMO ALPENCUP

Die ALPENCUP Idee wurde letztes Jahr von dem Gosauer und Urgestein in der Skibergsteiger-Veranstaltungsszene Karl Posch geboren und mit den Veranstaltern der Erztrophy in Mühlbach am Hochkönig (AUT), dem Jennerstier in Berchtesgaden (GER) und der Marmotta Trophy in Südtirol (ITA) in die Tat umgesetzt. Dass die Umsetzung eines europäischen Rennformats mit Weltcup-Niveau in Österreich, Deutschland und Italien bereits im ersten Jahr gefruchtet hat, bewies unter anderem die Rekord-Teilnehmerzahl von der Marmotta-Trophy mit knapp 450 Startern an beiden Renntagen.

 

 

ÖSV Nationalkaderathlet Jakob Herrmann ist der erste ALPENCUP Sieger

Der Salzburger ÖSV Skibergsteiger Jakob Herrmann gewinnt mit vier teilgenommenen Rennen, wo er jeweils am Podest stand, den ALPENCUP. Herrmann setzte sich mit einem deutlichen Punktevorsprung vor seinen aus Weltcups bekannten Konkurrenten Anton Palzer (GER) und Robert Antonioli (ITA) (beide ex aequo auf Platz 2) sowie vor seinen ÖSV Teamkollegen ab. Bei insgesamt 158 Athleten, die bei den drei Stationen des ALPENCUPs teilgenommen haben, freut sich Herrmann total über seinen Sieg und über die Ehre des ersten amtierenden ALPENCUP Gewinners:

„Ursprünglich habe ich gar nicht geplant, dass ich mitgehe, daher freue ich mich jetzt umso mehr, dass ich den Alpencup gewonnen habe. Die Rennserie ist extrem lässig, es handelt sich um lauter hochalpine Strecken und die Veranstalter leisten eine erstklassige Arbeit! Mit Sprint-, Vertical- und Individualrennen ist auch für jeden etwas dabei. Außerdem ist der Alpencup eine super Gelegenheit für alle, die nicht bei Weltcups starten, sich aber weiterentwickeln möchten. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass noch ein paar weitere Rennen im Alpenraum in den Alpencup aufgenommen werden.“

 

Susi von Borsten aus Deutschland knackt den ALPENCUP bei den Damen

Bei den Damen gab es ländermäßig ein sehr durchgemischtes Podium: Der ALPENCUP Titel geht nach Deutschland, an die im Cup konstant dominante Skibergsteigerin Susi Von Borstel. Ebenfalls bei allen Rennen dabei und immer dicht auf den Fersen der Deutschen, sind die zweit- und drittplatzierten Damen: die Italienerin Dimitra Maria Theocharis vor der Österreicherin Verena Krenslehner-Schmid. Susi Von Borstel strahlte nach dem Zieleinlauf beim Interview übers ganze Gesicht:

„Das Rennen war heute wirklich hart für mich. Daher freue ich mich riesig über den 3. Platz im Rennen und über den Gesamtsieg vom Alpencup sowieso! Tolle Veranstaltung, tolle Wochenenden, es hat richtig Spaß gemacht.“

 

Fotos: NewsPower.it, Roland Hold und Karl Posch
Werben im Outdoor-Cluster