Fritschi Tecton 12 – die Tourenbindungsneuheit für 17/18

Fritschi Tecton 12 heißt der jüngste Spross der Schweizer Tourenskibindungsspezialisten und soll kommende Saison (17/18) auf den Markt kommen. Das Konzept hierbei lautet, vorne Pin für einen optimalen und leichten Bewegungsablauf, hinten Backen um die Kräfte maximal auf den Ski zu bekommen. Dabei hat der hintere Teil eine kleine Innovation zu bieten!

 

Fritschi – alles neu!

Ein neues Logo und gleich 2 neue Bindungen erwarten uns 2017/18. Zum einen wird es von der bewährten Vipec 12 eine Weiterentwicklung mit der Vipec Evo 12 geben, zum Anderen kommt ein völlig neues Konzept mit der Tecton 12 auf den Markt. Beide Leichtbau-Bindungen werden wie bei Fritschi üblich in der Schweiz gefertigt.

fritschi-alles-neu

 

Fritschi Tecton 12

Die neue Freetouring-Bindung Fritschi Tecton 12 zielt auf die Verwendung mit breiteren Tourenski ab. Dabei kommt der neue Vorderbacken der Vipec Evo 12 zum Einsatz und wird durch einen kräftigen Versenbacken ergänzt. Dieser sorgt für eine enorme Kraftübertragung, indem er nicht nur so konstruiert ist, dass er wie bei einer Alpinbindung den Versen nach unten drückt, sondern mit dem einzigartigen Power Rail in den Insert an der Ferse zusätzlich eingreift und den Schuh so noch besser fixiert. Ungewollte Seitwärtsbewegungen sollen so maximal entgegengewirkt werden. In diesem Detail liegt auch der große Unterschied zu einer anderen bekannten Bindung in diesem Segment.

 

Kraft, Dynamik und Komfort

Die Fritschi Tecton 12 wird also trotz ihrem geringen Gewicht für einen ordentlichen Zuwachs bei den Haltekräften sorgen. Durch die besondere Konstruktion der Vorderbacken und des Längsausgleiches des Hinterbacken ist aber auch für die nötige Dynamik im System gesorgt. Seitliche Schläge kann so die Bindung mit einem dynamischen Weg von 13 mm an den vorderen Pins aufnehmen und frontal hinten mit 9 mm. Die Tecton 12 profitiert auch von den Neuerungen der Vipec Evo. Da ja die vorderen Teile identisch sind, darf sich der Anwender über den verbesserten Einstiegskomfort freuen! Die Bedienung war bei den Vipec Modellen schon vorbildlich, was wir bei der Tecton ebenfalls erwarten dürfen. Auch eine Notauslösung im Aufstieg ist wieder vorgesehen.

 

 

Die Tecton 12 ist grundsätzlich ab einer Skibreite von 67 mm verwendbar und wiegt ohne Stopper 550 Gramm pro Einheit. Stopper werden in Breiten bis 90, 100, 110, 120 mm angeboten und 80 Gramm wiegen. Der DIN Wert lässt sich von 5-12 einstellen.

 

Video: Der Einstieg in eine Tecton 12

 

Sobald wir mehr Infos haben, werden wir natürlich auf Freizeitalpin berichten. Die Ispo ist nur noch gut einen Monat entfernt, womit wieder viele News zu erwarten sind. Die News zur Vipec Evo 12 erfahrt ihr aber schon im nächsten Beitrag!

 

 

Wenn euch unsere Infos gefallen, empfehlt uns weiter! Ihr findet uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/FREIZEITALPIN

 

Fotos: Fritschi