Tourentipp: Adlerweg Osttirol

Gehen, wo der Adler fliegt – ein Tourentipp von Österreichs Wanderdörfern, der euch in die traumhafte Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern führt. 

Der Wegverlauf gleicht der Silhouette eines Adlers mit weit ausgebreiteten Schwingen. Bestens ausgestattete Schutzhütten bieten Komfort und Genussgipfel für die nächste Tagesetappe. Der Adler schwebt stolz hoch droben am Himmel, zieht ungestört seine Kreise und wirkt dem Alltag entrückt. Dieses Gefühl können Gäste in Osttirol nachempfinden, wenn sie sich auf den Adlerweg begeben.

 

Adlerweg – 9 traumhafte Etappen in Osttirol

Mit dem Adlerweg wurde ein alpiner Bergweg geschaffen, der den Wanderern einzigartige Ausblicke beschert. Wie der Raubvogel hat man einen erhabenen Blick von oben hinab in die Täler und auf die unterschiedlichsten Gebirgsketten – die meisten Etappen verlaufen in einer Höhenlage zwischen 2.000 und 2.500 Me­tern. In Osttirol verlaufen neun Etappen von Prägraten am Fuße des Großvenedigers bis Kals am Groß­glockner – inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Wird die schönste Verbindung zwischen zwei der höchsten Berge Österreichs im Ganzen gegangen, sind sport­liche 8.000 Höhenmeter zu bewältigen. Eine durchschnittliche Tagesetappe hat zehn Kilometer und eine Wanderzeit von fünf Stunden. Man braucht die Tour aber nicht an einem Stück ge­hen, Talabstiege sind täglich möglich.

 

Länge/Gehzeit: 9 Etappen à 5 Stunden/10 km

Start: Parkplatz Ströden, Prägraten am Großvenediger

Ziel: Lucknerhaus/Kals am Großglockner

Kartenmaterial/Kartennummer: maps.osttirol.com – interaktive Karte Osttirol

Mehr Information unter: adlerweg.osttirol.com

 

Stüdlhütte, © Grafik Zlöbl

Stüdlhütte

Fotorechte: © Grafik Zlöbl

AW_logo_4c AV_oesterreich_4c_pos npht_rgb_ver_8