Suzuki Nine Queens 2016 – die Highlights

Der Suzuki Nine Queens 2016 in Serfaus-Fiss-Ladis ging am Freitag, den 18. März, mit dem Public Big Air Contest spektakulär zu Ende. Was sich aber eigentlich während der gesamten Woche am gigantischen Chateau abspielte, zeigen wir in diesem Highlights of the Week Action-Clip:

 

Eine der wichtigsten Missionen des Suzuki Nine Queens ist die kontinuierliche Zunahme des Frauen-Freeskiing und Snowboarding. Das simple Rezept: ein perfekt geshaptes, riesiges Set-up, dazu Top-Athletinnen aus aller Welt und jede Menge Good Vibes. Auch die 2016er-Auflage machte dabei keine Ausnahme. Die fantastische Woche vom 13. bis 18. März war vollgepackt mit Action, Jib-Sessions, einem herausragenden Sonnenaufgang-Fotoshooting und zahlreichen Sonnenuntergang-Shootings an dem gigantischen „Chateau“ in Serfaus-Fiss-Ladis.

 

Snowboarding

Zum „Ruler of the Week“ wählten die Fahrerinnen die dauerlächelnde Klaudia Medlova. Damit würdigten sie die herausragende Stärke der Slowakin, bis an die absoluten Grenzen ihres technischen Repertoires zu gehen: Während der Woche landete Medlova ihren ersten Cork Frontside 1080. Ebenfalls herausragend: Hailey Langland (USA). Die Amerikanerin ließ sich von Beginn an keine Session entgehen, landete Trick um Trick und glänzte auch am Rail Set-up. Mit ihrer Konstanz und ihrem Style beeindruckte die erst 15- Jährige ihre Mitstreiterinnen mächtig.

Die Österreicherin Anna Gasser, gerade erst von einer längeren Verletzung genesen, gewann nach nur einem Trainingstag nicht nur den Big-Air-Contest, sondern zeigte auch einen Backside 900 und packte nach dem Contest sogar noch einen Double Cork 1080 aus. Auch Sarka Pancochova (CZE) und Anna „Panka“ Gyarmati (HUN) gaben zusammen mit Kjersti Ostgaard-Buaas richtig Gas am Kicker. Letztere konzentrierte sich aber nicht nur auf ihr eigenes Riding, sondern stand auch den Event-Neulingen mit ihrer großen Erfahrung beiseite – ein Sinnbild für den gemeinschaftlichen Spirit des Events:

„Es freut mich richtig zu sehen, wie viele Fahrerinnen hierherkommen, dem Event vom ersten Tag an ihren Stempel aufdrücken und gleichzeitig die Progression vorantreiben. Ganz zu schweigen vom Einfluss auf unsere Sportart als Ganzes. Ich liebe dieses Event!“

 

Skiing

Alle Skifahrerinnen gaben die gesamte Woche über mit stylishen und technisch anspruchsvollen Tricks ihr Bestes. Zum „Ruler of the Week“ wurde allerdings Coline Ballet-Baz (FRA) gewählt, die erstmals einen Cork 900 Blunt to Safety schaffte. Während der Big-Air-Competition landete sie dann sogar noch einen Left 900 Tail to Tail – ein weiterer Personal First. Zuzana Stromkova (SVK) setzte noch einen drauf: Sie konnte als erste Freeskierin einen Flatspin 1080 stehen. Und auch Emma Dahlström (SWE) war in Serfaus-Fiss-Ladis bestens aufgelegt. Ihr gelang mit einem Switch 1080 eine persönliche Trickpremiere. Das 17-jährige Nachwuchstalent Giulia Tanno (SUI), Siegerin der Big-Air- Competition vor Stylerin Keri Hermann (USA), fasste die Woche der Suzuki Nine Queens so zusammen:

„Die Mädels versuchen neue Tricks und landen sie auch. Ihre persönlichen Fortschritte hier sind unglaublich. Das gibt es bei keinem anderen Contest. Suzuki Nine Queens ist perfekt auf unsere Weiterentwicklung ausgelegt.“

 

Als nächstes sind die Jungs dran: Beim Suzuki Nine Knights – The Perfect Hip vom 29. März bis 2. April 2016 in Watles, Südtirol, wollen die eingeladenen Freeski- und Snowboard-Pros die Höhenweltrekorde in ihrer Sportart brechen! Weitere Infos unter www.nineknights.com

 

Weitere Videos:

 

Noch mehr Infos:

Instagram  #ninequeens @nineknights und Facebook

 

Photos: David Malacrida, Klaus Polzer