Stöckli verlässt sich auf Wintersteiger

Wenn es um hundertstel Sekunden geht, verlässt sich Stöckli auf Wintersteiger. In der Rennsportabteilung von Stöckli Swiss Ski setzt man ganz auf das oberösterreichische Unternehmen Wintersteiger. Denn laut Rennsport-Chef Bernhard Matt, sind die Skiservice-Maschinen unschlagbar, wenn es um Kantengeometrie und Belagstrukturen geht. (Foto oben: Beni Matti und Urs Kälin, Technischer Berater bei Wintersteiger und ehemaliger Spitzenskifahrer, vor der Trim NC)

Jährlich präpariert Stöckli rund 1.600 Paar Ski für den Rennzirkus. Sämtliche Ski – vom Weltcup bis zum C-Kader – werden mit den Wintersteiger Rennservicemaschinen Trim NC und Race NC geschliffen. Beni Matt, seit 2016 für die Rennsportabteilung verantwortlich, trägt viel Verantwortung: Sein Skiservice kann die entscheidende hundertstel Sekunde bringen. Das Know-how hat er durch „Learning by Doing“ erworben: zuhören, unzählige Materialtests durchführen, Belagstrukturen austesten, auf die Erfahrungen von Kollegen bauen und auf den richtigen Maschinenpark setzen.

Der Kantenwinkel – auf den zehntel Millimeter genau. Im Kantenbereich werden die Ski mit der Trim NC vorbereitet, wobei sowohl der Unterkanten- als auch der Seitenkantenwinkel auf den zehntel Millimeter genau mit der Disc-Technologie CNC gesteuert geschliffen werden. Bei der Unterkante darf dieser Winkel vom Servicemann an der Front nur in Ausnahmefällen händisch verändert werden. „Keine andere Schleiftechnologie garantiert uns eine so präzise Kantengeometrie“, sagt Beni Matt.

Beni Matti, Rennsport-Chef bei Stöckli Swiss Ski vor der Race NC von Wintersteiger

Beni Matti, Rennsport-Chef bei Stöckli Swiss Ski vor der Race NC von Wintersteiger

 Die Belagstruktur – 1:1 reproduzierbar. Bezüglich Belag verlässt sich Beni Matt ausschließlich auf die Race NC. Auch diese Maschine ist CNC gesteuert und erlaubt es, eine Vielzahl von Strukturen für die verschiedensten Belagsqualitäten, Schneebeschaffenheit und Skitypen zu definieren. Ein weiterer Vorteil dieser Maschine ist die Reproduzierbarkeit der jeweiligen Struktur. Für Beni Matt ein entscheidender Faktor: „Wir müssen uns 100%ig darauf verlassen können, dass eine top funktionierende Struktur auf einen anderen Ski 1:1 übertragen werden kann.“

***

Informationen zum Unternehmen: Die Wintersteiger AG ist ein oberösterreichischer Spezialmaschinenbauer und konzentriert sich seit der Gründung 1953 auf Nischenmärkte.

Informationen zum Geschäftsfeld SPORTS: Das gesamte Wintersteiger Produktprogramm umfasst Skiservice-Automaten, Stein- und Bandschleifmaschinen, Bindungseinstell-, Wachs- und Belagreparaturgeräte, Lager-, Depot- und Trocknungssysteme bis hin zur Verleihsoftware und Shopeinrichtung. Mit Fußanalysegeräten, Einlagen und Kompressionssocken, die unter der Marke Bootdoc (BD) vertrieben werden, und den Hotronic Wärmesystemen für Schuhe, Handschuhe und Füße bekommt der Kunde alles aus einer Hand.

***