Weitwandern am Herz-Ass-Weg Villgratental

Da Weitwandern voll im Trend liegt, möchten wir euch diese Neuvorstellung auf www.weitwanderwege.com nicht vorenthalten!

 

Herz-Ass-Weg Villgratental

Der Herz-Ass-Weg Villgratental beeindruckt mit 6 traumhaften Etappen zwischen den vielen markanten Gipfeln des Villgratentales. Der Weitwanderweg ist außerdem ein echter Geheimtipp für Weitwanderer, Bergsteiger und Expeditionssuchenden. Es ist eine Umrundung der Villgrater Berge von der Tessenberger Alm bis zum Thurntaler. Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit der durchschnittlichen Gehzeit von 6 Stunden pro Etappe sehnen sich nach euren Wadeln! Belohnt wird man mit wunderschönen Blicken hinab ins Pustertal und den Sextner Dolomiten.

 

Die Villgrater Berge umschließen die beiden Bergsteigerdörfer Außer- und Innervillgraten in einer großen Herzform. Obwohl‘s schon immer da war, haben die Villgrater ihr Herz erst in den 1980er-Jahren entdeckt. „Damals fand die Erstbegehung statt – viele haben mitgefiebert bei dieser Gratwanderung“, erinnert sich Ossi Fürhapter vom örtlichen Tourismusverband. „Und jetzt sind wir stolz darauf, dass wir unsere Gäste zu diesem ganz besonderen Erlebnis einladen können.“ Lassen Sie die Einzigartigkeit des abgeschiedenen Villgratentals noch länger auf sich wirken. Treffen Sie auf Gleichgesinnte, die sich die Gipfel noch selbst erobern. Auf dem neuangelegten Herz-Ass-Wanderweg erleben Sie die einzigartige Natur und Kulturlandschaft des Villgratentales.

25 Jahre nach dieser Erstbegehung wurde nun mit der Herz-Ass Tour ein ausgeschilderter Weitwanderweg für jedermann geschaffen. In sechs Tagesetappen geht es über Wälder, Wiesen sowie hochalpines Gelände entlang einer Herzform rund ums Villgratental. Das besondere daran ist, dass sich jede Etappe einem bestimmten Thema verschrieben hat. So wandert man bpsw. bei Etappe 1 „Almenweg: Außervillgraten-Reiterstube“ vorbei an wunderschönen, bewirtschafteten Almen mit herrlichen Ausblick auf das Villgratental oder bei Etappe 5 „Grenzlandweg: Kalkstein – Innervillgraten“ entlang der Grenze zum benachbarten Südtirol mit einem herrlichen Panoramablick auf die Sextner Dolomiten. Insgesamt führt die Herz-Ass Tour durch eine unberührte Landschaft, wie man sie nur noch selten vorfindet. Also ein Genuss für alle diejenigen, die die Abgeschiedenheit lieben und mit allen Sinnen ein wahrhaftiges Bergparadies erleben wollen. Zusätzlich führt jede Etappe am Ende des Tages wieder zurück ins Tal, wo ein entsprechendes kulinarisches Angebot mit Übernachtungsmöglichkeiten geboten wird.

 

Links

Weitere Infos zum Herz-Ass-Weg Villgratental

Hier könnt ihr auch die Begehung des Weitwanderwegs Herz-Ass-Villgratental online planen.

Kostenlose Prospekte können natürlich auch angefordert werden.