An Christi Himmelfahrt in die Berge: Viele Alpenvereinshütten starten in die Saison!

Voraussichtlich schönes Wetter an Christi Himmelfahrt – viele Bergsportler und Erholungssuchende werden deshalb zum Wandern in die Berge fahren! Während in mittleren und hohen Lagen noch reichlich Schnee liegt, herrschen in tiefe Lagen bereits gute Wanderbedingungen. Besonders einladend: Viele Alpenvereinshütten starten zum Feiertag in die Sommersaison.

 

Diese Hütten haben geöffnet

Einige Alpenvereinshütten sind bereits seit Anfang Mai geöffnet, viele Wirte freuen sich aller-dings traditionell ab Vatertag auf ihre Gäste. Eine aktuelle und tagesgenaue Liste der Öffnungszeiten besonders beliebter Hütten im bayerischen und angrenzenden Alpenraum findet sich im Newsbereich auf der Startseite von alpenverein.de. Je nach lokaler Wetterlage können sich die Öffnungszeiten allerdings verschieben. Ein kurzer Anruf beim Hüttenwirt ist vor der geplanten Tour deshalb zu empfehlen. Infos und Kontakte zu den Hütten gibt es ebenfalls unter www.alpenverein.de: im Dropdown-Menü „DAV-Services“ unter „Hüttensuche“.

 

Bei Schneefeldern ist Vorsicht geboten

In den Bergen liegt teilweise noch viel Schnee. Für die Jahreszeit typisch sind sonnseitig die meisten Wege bis gegen 1500 Meter – teilweise auch höher – schneefrei. Nordseitig und in schattigen Lagen muss man jedoch ab rund 1200 Metern mit Schnee rechnen. Schneefelder können einfache Wanderungen in gefährliche Unternehmungen verwandeln: Schon ab mäßi-ger Steilheit besteht dort Ausrutsch- und Absturzgefahr. An den Randbereichen der Schnee-felder besteht außerdem wegen verborgener Aushöhlungen Einbruchgefahr. Beim Überqueren von Schneefeldern ist also Vorsicht geboten. Von Ausweichmanövern in unwegsames Gelände rät der Deutsche Alpenverein ab.

 

Ausrüstungstipps

Als Ausrüstung empfehlen sich derzeit neben stabilen und wasserfesten Schuhen auch Gama-schen und Stöcke. Außerdem sollten warme Kleidung, Handschuhe und Mütze derzeit in keinem Rucksack fehlen. Aufgrund der aktuellen Verhältnisse rät der Deutsche Alpenverein, niedrig gelegene und sonnseitige Ziele auszuwählen.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.alpenverein.de

 

Fotos: www.alpenverein.de / Thilo Brunner