Deutscher Bouldercup 2013 in München: Spannende Zweikämpfe auf der ISPO

Am gestrigen Sonntag, den 03. Februar 2013, ging im Rahmen der Internationalen Sportartikelmesse ispo in München der erste Termin des Deutschen Bouldercups 2013 über die Bühne. Vor rund 1500 Zuschauern setzten sich Julia Winter vom DAV Sächsischer Bergsteigerbund und Stefan Danker vom DAV Landshut gegen die Konkurrenz durch. Die Entscheidungen waren denkbar knapp: Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren waren Sieger und Zweite nur jeweils einen Punkt auseinander.

Besonders spannend war es bei den Herren: Im Finale standen Stefan Danker und Mathias Conrad bis zum letzten Boulder exakt gleichauf. An diesem startete erst Danker und brauchte vier Versuche, so dass Conrad gute Chancen hatte, an seinem Konkurrenten vorbei zu ziehen. Aller-dings erwies sich dieser letzte Boulder als harte Nuss, die er erst im fünften Versuch knacken konnte. Um einen Punkt hatte Conrad damit den Tagessieg verpasst.

Einen ähnlichen Zweikampf lieferten sich Julia Winter und Monika Retschy (DAV München-Oberland). Allerdings hatte Winter vom ersten Finalboulder an einen Punkt Vorsprung, nachdem Retschy wegen eines Ausruschers dort zwei Versuche und damit einen mehr als ihre Konkurren-tin brauchte. Am letzten Finalboulder war Winter immer noch diesen einen Versuch vorne und gab sich keine Blöße: Souverän brachte sie diesen im ersten Anlauf zu Ende, so dass Retschy trotz einer insgesamt fabelhaften Leistung mit dem zweiten Platz Vorlieb nehmen musste.

Bei den Juniorinnen und Junioren, die im selben Wettbewerb mit eigener Wertung starteten, sicherten sich Annika Pidde vom DAV Frankenthal und Jonas Winter vom DAV Barmen den Ta-gessieg. Der Bouldercup in München war der erste von drei Terminen. Es folgen Auerbach am 15. Juni und Friedrichshafen am 12. und 13. Juli.

 

 

Videos vom Münchner Bouldercup sind ab dem morgigen Dienstag auf www.alpenverein.de verfügbar!

 

Fotos: DAV / Nick Stand