Auf die Kurfen, fertig, los: Eggental – 19. Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn

Von Mittwoch, 23. Januar 2013, bis Sonntag, 27. Januar 2013, misst sich die Creme de la Creme des Rodelsports auf der berühmt-berüchtigten „Pföslriep“ in Deutschnofen im Eggental. Neben spannenden Wettkämpfen in den Disziplinen Einsitzer Herren, Einsitzer Damen sowie Doppelsitzer und Teamwettbewerb dürfen sich die Zuschauer auf ein vielseitiges Rahmenprogramm freuen.

Die „Pföslriep“ in Deutschnofen

Das Rennrodeln hat in Deutschnofen eine lange Tradition. Anspruchsvoll und abwechslungsreich präsentiert sich seit 1996 die Naturrodelbahn „Pföslriep“. Mit einem durchschnittlichen Gefälle von 13 Prozent verlangt die 871 Meter lange Strecke volle Konzentration von dem renommierten Teilnehmerfeld. Insgesamt werden Sportler aus 25 Nationen erwartet. Neben den traditionsreichen Ländern, wie Italien, Österreich und Russland, gehen auch Athleten aus z.B. Deutschland, Schweiz, USA und Neuseeland an den Start. Die Naturrodelbahn in Deutschnofen zählt zu den renommiertesten Strecken. So war sie bereits Schauplatz einer Vielzahl von hochkarätigen Veranstaltungen, wie z.B. Weltcup-Rennen und der Junioren-Weltmeisterschaft im Rennrodeln.

Spaß und Action für die Zuschauer

Die Gemeinde Deutschnofen freut sich auf viele begeisterte Zuschauer. Neben spannenden Wettbewerben erwartet sie ein buntes Rahmenprogramm. Freitagabend sorgt die Band „Volxrock“ für ausgelassene Stimmung auf der WM-Party im Festzelt. Die „Pamstiddn-Kings“ bringen das Festzelt am Samstagabend zu beben. Beste Unterhaltung garantiert auch das internationale Preiswetten und die Flugshow der Modelfluggruppe Bozen. Mitmachangebote für Kinder, wie Kinderschminken oder Hüpfburg, runden das breite Angebot ab.

 

 

Fotos: Deutschnofen – 19. Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn