Austrian Freeski Open 2013 by Atomic: Countdown zu Olympia

Die Austrian Freeski Open 2013 stehen ganz im Zeichen der Olympiaqualifikation der Slopestyler. Der Freeski-Event im Snowpark Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun ist die wichtigste Veranstaltung für die österreichischen Olympiahoffnungen. Zu diesem Gold-Level-Event der AFP World Tour, bei dem zugleich die offiziellen Österreichischen Meisterschaften ausgetragen werden, haben sich die Topstars der Szene angekündigt. Spannung pur also bei den 11. Austrian Freeski Open vom 27. Februar bis 03. März 2013!

 

 

Die Austrian Freeski Open by Atomic sind einer der ältesten Freeski- Slopestyle-Events und waren einer der Wegbereiter dieser Sportart, die 2014 ihre olympische Premiere feiert. Der Contest fand erstmals im Winter 2002/03 statt und entwickelte sich mit der boomenden Szene zu einem der führenden Freeski-Events. Als Gold-Level-Stopp der World Tour der Association of Freeskiing Professionals (AFP) spielen die Austrian Freeski Open by Atomic vor allem für die österreichischen Teilnehmer eine wichtige Rolle in der Olympiaqualifikation für Sotschi 2014. Vom 27. Februar bis 03. März 2013 battlen sich daher wieder zahlreiche Weltklasseathleten um die Krone der Austrian Freeski Open by Atomic. Zugesagt haben bereits der Gesamtsieger der AFP World Tour 2012, Gus Kenworthy (USA), der Sieger der Austrian Freeski Open 2012 und 2011, Andreas Hatveit (NOR), der Austrian Champ 2012, Toni Höllwart aus St. Johann im Pongau (AUT), der X-Games-Sieger 2011, Sammy Carlson (USA), sowie der „Rookie of the Year 2012“, Kai Mahler (SUI). Die perfekt präparierten Rails, Kicker und Special Obstacles des Snowpark Kitzsteinhorn bieten der internationalen Freeski-Elite das ideale Umfeld, um hochklassige Performances und eindrucksvolle Tricks zu zeigen. Die Registrierung für die Qualifikationsrunde erfolgt zwischen 20. Januar und 03. Februar 2013. Die Teilnehmer messen sich in drei Kategorien: Neben den offenen Herren- und Damen-Wettbewerben zeigen die Nachwuchs- Rider unter 16 Jahren im Rookies Contest ihr Können. Bei den Herren ist die Qualifikation auf 80 Teilnehmer begrenzt. Die 15 besten Qualifikanten treffen im Finale am 2. März 2013 auf die 15 gesetzten Profis. Die Austrian Freeski Open 2013 by Atomic beginnen mit der Freeski Night Show in Zell am See am 27. Februar 2013. Von Donnerstag bis Samstag steht dann die Action im Snowpark Kitzsteinhorn im Mittelpunkt. Dazu kommen Side-Events, Konzerte und DJ-Acts und machen Zell am See-Kaprun somit zum Zentrum der internationalen Freeski-Szene!

 

 

FACT SHEET AUSTRIAN FREESKI OPEN 2013 by Atomic

Was: Offener internationaler Freeski-Contest

Ort: Kitzsteinhorn, Zell am See-Kaprun (AUT)

Datum: 27. Februar bis 03. März 2013

Modus: Slopestyle Contest der Herren: 80 Starter in der Qualifikation; die 15 besten Qualifikanten treffen im Semifinale auf die 15 gesetzten Fahrer. Hier hat jeder zwei Runs, von denen der bessere zählt. Die besten zehn Fahrer erreichen das Finale. Hier hat jeder wieder zwei Runs um sein bisheriges Ergebnis zu verbessern.

Programm:

Mittwoch, 27.02.2013 Training

  • Freeski Nightshow in Zell am See
  • Welcome Evening

Donnerstag, 28.02.2013 Ladies & Rookies Contest

  • Riders Evening

Freitag, 01.03.2013 Qualifikation Herren

Samstag, 02.03.2013 Finals Herren

  • FM4 Downdays Party

Sonntag, 03.03.2013 Ausweichtag

 

Infos (Anreise, Hotels) www.zellamsee-kaprun.com, www.kitzsteinhorn.at

 

Bisherige Sieger: 2012: Andreas Hatveit (NOR)

  • 2011: Andreas Hatveit (NOR)
  • 2010: Jossi Wells (NZL)
  • 2009: Elias Ambühl (SUI)
  • 2008: Kalle Leinonen (FIN)
  • 2007: Kevin Rolland (FRA)
  • 2006: Russ Henshaw (AUS)
  • 2005: Andi Prugger (AUT)/Luggi Brucic (AUT)
  • 2004: Martin Misof (AUT)
  • 2003: Nico Zacek (GER)

 

Veranstalter: Zero Division, Martin ‚McFly‘ Winkler, E-Mail: info@austrianfreeskiopen.com

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.austrianfreeskiopen.com

 

Fotos: Matthias Rhomberg / Peter Moser