Norrøna nimmt Even Sigstad unter Vertrag!

Mit Even Sigstad erweitert die norwegische Firma Norrøna ihr Athleten Sponsoring mit einem bekannten Freestyler und Filmemacher. Der 27-Jährige gilt in seinem Heimatland Norwegen nicht nur als einer der besten Freestyler auf zwei Brettern, er ist als Co-Director und Kameramann auch passionierter Filmemacher von Field Productions. Sigstad wird Botschafter der Narvik Linie.

Ein altbekanntes Gesicht ist zurück: Even Sigstad, der vor sieben Jahren zum ersten Mal bei Norrøna unter Vertrag stand und zuletzt mit den Freestyle-Produkten von Whiteout ausgestattet wurde, wird zukünftig Outfits der Linie Narvik tragen. In der Saison 13/14 konzentrieren sich die Norweger mit dem relaunchten Konzept Narvik nicht mehr ausschließlich auf das Freeride- sondern vermehrt auf das Freestyle & Park Segment.

Und für diesen Zweck ist Sigstad genau der richtige Mann, wie auch Marketing & Photo Manager und Athleten-Betreuer Chris Holter weiß:

„Even Sigstad ist nun seit mehreren Jahren ein bekannter Fahrer in der Freestyle Szene. Mit seiner Kreativität und seinem besonderen Stil hat er Urban Riding weiter nach vorne gebracht. Wir unterstützen Even weil er die Grenzen im Urban und Backcountry Skiing ausreizt und der perfekte Fahrer und Tester für unsere neue Narvik Linie 2013/14 ist. Wir sind begeistert, diesen kreativen Kopf an Bord zu haben.“

Nachdem Whiteout eingestellt wurde, sei es für Sigstad ein „natürlicher Schritt“, sich nun Narvik anzuschließen:

„Ich kann mit den technisch hochwertigsten Produkten fahren und dabei helfen, die Linie weiterzuentwickeln. Die Qualität der Produkte und die bisherige Zusammenarbeit unter Whiteout haben gut funktioniert, daher freue ich mich darauf, nun mit Narvik durchzustarten.“

Sigstad ist einer der bekanntesten Freestyle Skifahrer in Norwegen, allerdings weniger wegen Siegen und Medaillen bei Wettkämpfen – der 27-Jährige hat sich dem Filmemachen verschrieben. Als Co-Director und Kameramann steht er genauso gerne hinter der Linse wie davor.

Vor allem das Urban Skiing, also das Fahren in städtischen Gebieten unter Nutzung der vorhanden Infrastruktur für Tricks, hat es dem Norweger angetan:

„Beim Urban Skiing sind die Jumps und Rails nicht so offensichtlich wie beim Fahren im Park. Man muss deutlich kreativer sein und kann Dinge tun, die noch nie jemand zuvor ausprobiert hat.“

Im kommenden Jahr wird Sigstad weiter für die Filmschmiede Field Productions arbeiten und Norrønas Narvik Linie in Park-, Freestyle- und vielleicht auch dem ein oder anderen Big Mountain Movie vertreten.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier: http://fieldproductions.com/episode-2-the-death-rail

 

 

Mehr Informationen finden Sie auf www.norrona.com

 

Fotos: Norrøna / Chris Holter