SAAC Camps: Auf einen weiteren risikominimierten Winter

Blendende Aussicht und strahlende Sonne: Dafür hatten die TeilnehmerInnen des ersten SAAC Basic Camps der Saison am Stubaier Gletscher aber nur wenig Blicke übrig. Ihre Augen und Ohren waren auf einen der 5 staatlich geprüften Berg- und Skiführer gerichtet, die wichtige Informationen zu den Gefahren und der richtigen Verhaltensweise im Backcountry gaben und die Taktik für den nächsten Abschnitt des Hanges erklärten. Der Praxistag des SAAC Basic Camps brachte für 55 SkifahrerInnen und SnowboarderInnen wertvolle Tipps für risikominimiertes Fahren im freien Gelände.

Bereits Tags zuvor hatten sich im Hotel Mutterbergalm 60 interessierte SkifahrerInnen und SnowboarderInnen eingefunden, mehr als eigentlich auf der Anmeldeliste standen, um dem Power Point Vortrag der beiden SAAC Bergführer zu folgen. Wißbegierig nahmen sie die Informationen der Profis auf und stellten viele Fragen, um einerseits klassische Irrtümer aufzuklären und andererseits Diskussionen zu den komplexen Themen der Lawinenkunde anzuregen. All jene, die auf gut Glück an den Stubaier Gletscher gekommen waren und sich noch einen kurzfristigen Platz beim Camp erhofft hatten, wurden leider enttäuscht. Keiner der Fixplatz-Inhaber verzichtete auf seine einmalige Chance, KnowHow kostenlos zu erhalten.

Seit den Anfängen von SAAC mit dabei, ist der Stubaier Gletscher ein Fixpunkt im Campkalender. Er macht heuer einmal mehr deshalb nicht nur den Auftakt der SAAC-Saison, sondern mit einem Camp am 27./28. April 2013 auch den Abschluß des Winters. Neben SAAC bietet der Stubaier Gletscher mit dem OPEN FACES*** Stubai, einem 3-Stern-Qualifier der Freeride World Tour, am 23. Februar 2013 noch ein hochkarätiges Highlight für alle Backcountry-Fans, entweder zum selber Mitfahren oder einfach nur zum Zusehen, Mitfiebern und Staunen.

Bei SAAC geht es ab Dezember dann ohne Pause weiter. Auf das Camp im Kühtai am 8./9. Dezember folgt jedes Wochenende mindestens ein weiteres kostenloses Basic Camp in einem Skigebiet des deutschsprachigen Raumes, manchmal sogar zwei. Einen Platz für ein Basic Camp zu ergattern ist aber mittlerweile nicht mehr so einfach. Seit 15. Oktober läuft die Bewerbungsfrist und der Ansturm bricht alle bisherigen Rekorde. Einige Camps waren schon nach wenigen Stunden voll. Bis Mitte Februar ist daher nichts mehr zu holen. Bei den Terminen danach gibt’s noch Möglichkeiten.

Die nächsten SAAC Termine:

  • 08./09. Dezember 2012 Kühtai
  • 08./09. Dezember 2012 Warth-Schröcken
  • 15./16. Dezember 2012 Hochfügen
  • 15./16. Dezember 2012 St. Anton am Arlberg
  • 22./23. Dezember 2012 Axamer Lizum

 

 

Alle weiteren Termine, Infos und Anmeldung auf www.saac.at

 

Fotos: SAAC