Lawinenunglück Manaslu: Eine Berichterstattung von Benedikt Böhm und Sebastian Haag

Benedikt Böhm und Sebastian Haag senden uns einen Videobeitrag über die Situation nach dem Lawinenunglück am Manaslu. Gleichzeitig haben sie sich dazu entschlossen, die Berichterstattung über ihre Expedition am Manaslu mit diesem Beitrag abzuschließen. 

Am Manaslu ging am 23. 9. 2012 gegen 5 Uhr Früh einen riesige Lawine ab und riss ein Basiscamp auf ca. 7.000 Meter mit. Die Bergsteiger wurden im Morgengrauen in Ihren Zelten von der Lawine überrascht und bis zu 300 Meter von ihr mitgerissen.

Das Expeditionsteam rund um Benedikt Böhm und Sebastian Haag befand sich mit ihren Zelten nur unweit entfernt zum betroffenen Camp und wurden von der Lawine verschont. So konnten Sie nach dem Lawinenabgang sofort erste Hilfe leisten. Das Unglück forderte jedoch mindestens 12 Tote. Den ganzen Montag lang versuchten Rettungsteams die Vermissten zu finden und zu bergen. Hubschrauber flogen unterdessen die verletzten Bergsteiger von über 6.000 Meter ins Tal. Die Suche soll am Dienstag fortgesetzt werden.

 

Links: http://orf.at/stories/2142485/2142479/
http://www.altitudejunkies.com/dispatchmanaslu12.html
http://www.explorersweb.com/everest_k2/news.php?id=21047
http://daily.epictv.com/blog/2012/09/23/avalanche-on-manaslu-plake-alive-remy-and-greg-missing/
http://www.outsideonline.com/blog/outdoor-adventure/nine-reported-dead-at-least-six-believed-missing-on-manaslu.html
http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=161636519


Quelle Foto/Video: Dynafit-Gore-Tex-Team/ Greg Hill.