FREERIDE FILMFESTIVAL ON TOUR: Hamburg (19.10), Innsbruck (9. & 10.11), Wien (14. & 15.11) & Warschau (17.11)

Das Freeride Filmfestival tourt erstmals in 4 Großstädte! Aufgrund des großen Erfolgs in den letzten zwei Jahren bringt das FREERIDE FILMFESTIVAL das Abenteuer Freeriden nun an ZWEI Tagen nach Innsbruck und Wien. Und tourt erstmals auch außerhalb österreichischer Grenzen in Hamburg und Warschau.

 

PROGRAMM INNSBRUCK UND WIEN:

  • Innsbruck am 9. und 11. November 2012 ab 20:00
  • Wien am 14. und 15. November 2012 ab 19:00

 

TAG 1:

  • SHUKRAN MAROCCO

Sandra Lahnsteiner und Melissa Presslaber waren in Marokko, haben marokkanische Gastfreundschaft erfahren, das hektisch-bunte Marrakesch besucht und schließlich im Atlas Gebirge auch die Möglichkeit gefunden, Ski zu fahren, und das mit Anspruch. „Shukran M0rocco“ heißt übersetzt „Danke Marokko“ und ist eine Liebeserklärung der beiden an das Land, in dem sie so facettenreiche Abenteuer erleben durften.

  • FREERIDE DELUXE

begleitet eine Reihe von Freeride-Stars (Eva Walkner, Sandra Lahnsteiner, Aline Bock, Kaja Schöpf, Matthias Haunholder, Roman Rohrmoser) auf ihrer Reise zu einigen der besten „Powder-Spots“ in Österreich, berichtet über das Freeriden aus wissenschaftlicher Sicht und thematisiert Lawinen und die Gefahrenmuster im freien Skiraum.

  • SIEGERFILM DES WETTBEWERBS LINEHUNTERS CLIPBATTLE

Junge, ambitionierte Freerider oder Filmemacher können sich in der internationalen Szene einen Namen machen und ihre Kurzfilme einreichen. Der Gewinner wird durch Facebook-Voting und eine unabhängige Jury aus Freeride-, Film- und PR-Profis ermittelt.

  • FURTHER TIROL-PART

Mitch Tölderer, Freeride-World-Tour Champion 2011, und seine Frau Bibi Pekarek sind auf der Hungerburg bei Innsbruck, am Fuß der Nordkette, zu Hause. Die Nordkette ist Teil des Karwendels, der größten zusammenhängenden Gebirgslandschaft Österreichs. Die schroffe Bergwelt des Karwendels ist im Winter menschenleer und bietet Freeridern eine Vielfalt von noch nicht befahrenen „Bigmountain-Lines“. Zusammen mit Snowboardstar Jeremy Jones und der international bekannten Filmproduktionsfirma „Teton Gravity Research“ macht sich die Gruppe auf, einige dieser Lines zu erkunden und zu befahren. Das Team kampiert bei eisigen Temperaturen und meterhohem Schnee mitten in der der einsamen und eindrücklichen Gebirgslandschaft. Ein Ausschnitt aus der 75-minütigen Kassenschlager „Further“ von „Teton Gravity Research“.

  • ANOTHER DAY IN PARADISE Teil 1

„Another Day in Paradise“ der beiden Salzburger Freerideprofis und Filmproduzenten Matthias „Hauni“ Haunholder und Matthias Mayr zeigt die Wintersaison in heimischen Bergen.

„Jeder Tag da draußen war für uns wie ein Tag im Paradies“,

sagt Mayr über die Dreharbeiten und betitelte so auch den Film.

  • LIFE PARTY

Schließlich legen die „Snowgirls“ aus Fieberbrunn, die keine Mädchen sind, sondern ziemlich wilde Jungs mit „Life Party“ eine filmische Talentprobe ab.

  • DYNAMITE

Staubender Pulverschnee in British Columbia / Kanada, in Österreich und der Schweiz vermitteln ein Gefühl der Freiheit, so die „Freeski-Crew“, und das will sie mit dem Film „Dynamite“ beweisen. Zurück in Tirol werden im Stubaital die breiten Latten gegen die schnittigen Parkski ausgetauscht und man fliegt akrobatisch über große Schanzen.

  • AFTER SHOW PARTY

Nach Pulverschnee und rasanten Abfahrten auf Zelluloid darf zu DJ Sound gefeiert werden!

 

TAG 2:

  • WORKSHOP FREERIDEN UND ALPINE SICHERHEIT DER ÖSTERR. BERGRETTUNG

Sicherheit und Prävention sind die Basis jedes Freeride-Ausfluges. Einführungsworkshop der österreichischen Bergrettung für Freerider. Der Workshop ist nicht Teil des Abendprogramms, findet ab 15 Uhr im WUK statt.

  • XAVIER’S WORLD

Als internationale Produktion (Timeline Films) ins Programm aufgenommen wurde der neueste Film rund um Xavier de le Rue, dem vielleicht berühmtesten Big-Mountain-Snowboarder überhaupt. „Xavier’s World“ thematisiert seinen Zugang zum Snowboarden, seine Motivation neue Abfahrten zu erkunden und die Grenzen des Machbaren.

  • ANOTHER DAY IN PARADISE Teil 2
  • LOST AND FOUND

In „Lost and Found“ erkunden die Freeride-Profis Stefan Häusl und Björn Heregger nach Beendigung der Freeride-World Tour ihre Wahlheimat, den Arlberg. In der Nähe von St. Anton am Arlberg finden sie im Verwall traumhafte Lines und schildern im Film ihre Motivation, die sie auch einmal ein paar kalte, schlaflose Nächte am Fuße eines Berges verbringen lässt, nur um eine Line ihrer Träume bei besten Bedingungen befahren zu können.

  • TIME FOR THE WHITEROOM

Mit dieser Produktion der beiden Innsbrucker Daniel Regensburger und Alexander Hoffmann, führen Freeride-Abenteuer in die Tiroler Berge, nach Norwegen, Kirgistan und Alaska. Atemberaubende Naturaufnahmen, Bilder von Big-Mountain-Lines und Tiefschnee-Szenen lassen die Freeriderherzen höher schlagen. Mit im Film dabei Flo Orley, Innsbrucker Parade-Snowboarder und auch Moderator des Festivals.

  • SIEGERFILM DES WETTBEWERBS LINEHUNTERS CLIPBATTLE „BY FAIR MEANS“

ist ein Film der „Gnarlberg Steinbocks“ und am Arlberg gedreht. Der Film wurde ohne Budget realisiert. Bemerkenswert ist dabei, dass die meisten der Akteure nicht in den Bergen, sondern im Flachland aufgewachsen sind und es trotzdem zu ausgesprochener Exzellenz im Freeriden gebracht haben.

 

FREERIDE FILMFESTIVAL TOUR 2012

Sowohl das Freeriden als auch die Produktion von Sportfilmen hat sich in den letzten Jahren auf-grund neuer Technologien und der Experimentierfreude von Ridern und Filmern rasant entwickelt. Mit atemberaubenden Aufnahmen verdeutlichen die Freerider nicht nur ihr Können sondern auch die Herausforderungen sich Traumabfahrten zu erkämpfen. Immer neue Kameraperspektiven sowie das Zusammenspiel aus Abenteuer, Sicherheit und Respekt vor der Natur geben den Filmen eine neue Dimension. Das Festival hat sich in den vergangen Jahren als Plattform für Kommunikation und Promotion bewährt. Interessierte genießen die Synthese aus Sport und Kultur, treffen Gleichgesinnte und lernen die Profis persönlich kennen.

 

Das Programm wird abgerundet durch:

  • Sicherheits-Workshops der österreichischen Bergrettung,
  • dem LineHunters Clip Battle – einen Videowettbewerb im Vorfeld,
  • Autogramm-Sessions mit den Athleten,
  • eine EXPO im Foyer mit der neuesten Sportausrüstung und mit Infos zu Freeriden Angeboten aus den Regionen Stubaital, Innsbruck und St. Anton,
  • fachkundige Moderation durch den erfahrenen Freerider und FM4 Moderator Heinz Reich, Harry Putz, österreichischer Filmemacher und Ex-Snowboardpro sowie Flo Orley, Österreichs erfolgreichster Rider der Freeride-Worldtour.

 

Weitere Informatioen finden Sie unter http://freeridefilmfestival.at

 

Foto: Freeride Film Festival