Team America gewinnt den SWATCH SKIERS CUP 2012!

Team America holt sich die SWATCH SKIERS CUP Trophäe vom Titelverteidiger Team Europe!

Aufgrund unsicherer Schneeverhältnisse auf dem vorgesehenen  Backcountry  Slopestyle Hang,  haben  die  Athleten mit  den Veranstaltern  in  letzter Minute eine Entscheidung  getroffen:  Der Event  sollte  in einem Tie-Break Match, mit nur jeweils drei Fahrern aus jedem Team und an einem höher gelegenen Schauplatz, ausgetragen werden. Nach der Unsicherheit und Spannung des letzten Eventtages und der fantastischen Leistung der ausgewählten Fahrer, geht das Team America als Sieger aus der zweiten Auflage des SWATCH SKIERS CUP hervor: Endstand 10 – 9.

  • Cody Townsend (USA) 1 – 0 Mathieu Imbert (FRA)
  • Copo Diaz (CHI) 0 – 1 Markus Edier (ITA)
  • KC Deane (USA) 1 – 0 Paddy Graham (UK)

Den Ablauf des Events in letzter Minute zu ändern war für Veranstalter und Fahrer eine extrem schwere Entscheidung. Die Vielfalt von Big Mountain und Backcountry Slopestyle Wettkämpfen sind ein Markenzeichen des SWATCH SKIERS CUP. Alle Beteiligten waren sich der Entscheidung, die Freestyle Komponente aus dem fortschrittlichen Event zu streichen, bewusst. Trotzdem, vor allem Dank des schnellen Handelns der Veranstalter und dem unglaublichen Fahrkönnen der Athleten, war der Event ein Musterbeispiel für das weltklasse Niveau das die Fahrer hoch oben hinter dem Skigebiet von Valle Nevado darboten.

 

Jedes Team musste drei Fahrer auswählen die im Tie-Break starten sollten:

Ich wählte meine Fahrer auf Grund ihrer Motivation, ihrem Enthusiasmus und ihrem Können als kreative Freestyle Skifahrer aus. Ich wollte das Level bei diesem Event noch weiter nach oben treiben. Hätten wir heute gewonnen, hätten wir stilvoll gewonnen,

kommentierte der Mitbegründer und Teamcaptain von Team Europe Sverre Liliequist.

Mark Abma, der als Judge mit dabei war, lobte das Fahrkönnen von Team Europe:

Markus Eder’s Run war fantastisch, 360° Drehungen in beide Richtungen und ein Rodeo 540 sowie ein Rodeo 720. All das mitten in diesem Ersatzschauplatz voller natürlicher Terrainfeatures,

applaudierte Abma.

 

Letztlich konnte Team Europe jedoch den Vormarsch von Team America nicht stoppen. Nach den ersten beiden Abfahrten stand es unentschieden und nun kamen KC Deane (USA) und Paddy Graham (UK) an die Reihe. Paddy legte eine beeindruckende Abfahrt aufs Parkett, schlug sich aber bei einer harten Landung das Knie an sein Kinn, was seinen Lauf beendete. Deane startete ganz oben im Hang mit einem riesigen Backflip und zog seinen Run bis zum Ende in diesem eindrücklichen Stil durch. Damit gewann er den Tie-Break und zugleich die SWATCH SKIERS CUP Trophäe für sein Team.

 

Das Ergebnis der zweiten Ausgabe des SWATCH SKIERS CUP ist auch ein großer Gewinn für den Event selbst. Die Organisatoren des Events kündigen hiermit stolz an, dass die nächste Ausgabe des SWATCH SKIERS CUP im Schweizer Zermatt, direkt in der Nähe des Matterhorns, vom 9ten bis zum 16ten Februar 2013 statt finden wird.

Der Event, der den Köpfen von Sverre Liliequist und Kaj Zackrisson entsprungen ist, geht weiter. Swatch Proteam Fahrer und Team Europe Captain Sverre Liliequist meint dazu:

„Ein Traum wird wahr! Wir freuen uns sehr bekannt zu geben, dass wir uns schon im Februar in Zermatt wieder sehen. Von Anfang an waren wir von dem mitreißenden Konzept des Event überzeug und freuen uns, dass wir die weltbesten Skifahrer dafür begeistern konnten. Get ready for more!“

Samuel Anthamatten, der herausragende Freeride World Tour Fahrer und in Zermatt heimische Bergführer,  reagierte begeistert  auf die Neuigkeiten:

Zermatt  ist  stolz,  den SWATCH SKIERS CUP 2013 mit den besten Athleten der Disziplin ausrichten zu können. Das Gelände in Zermatt ist endlos. Umgeben von den höchsten Bergen des gesamten Alpenbogens  und  mit  Blick  auf  das  weltberühmteMatterhorn,  bietet  Zermatt anspruchsvolle Fahrten und ein spektakuläres Panorama! Wir werden diesen Anlass mit Leidenschaft mit Euch feiern und freuen uns, sowohl die Riders wie auch Gäste für diese wunderbare  Zeit  begrüßen  zu  dürfen! Samuel  Anthamatten,  Freeride  Profiathlet  und Bergführer aus Zermatt“

 

Ein solcher weltklasse Event wäre ohne die anhaltende Unterstützung des Titelsponsors SWATCH nicht möglich.

„Wir sind seit langem erfolgreich Partner der Freeride World Tour und des SKIERS CUP. Daher sind wir hoch motiviert diesen großartigen Event auch in Europa auszutragen und in Zermatt findet der Event an einem herausragenden Austragungsort  satt.  Da  das SWATCH  ProTeam,  mit  seinen  Athleten  Kaj  Zackrisson, Sverre Liliequist und jetzt auch Richard Permin, sehr stark in diesem herausragenden Event engagiert ist, sind wir der Meinung, dass wir unsere Leidenschaft für den Sport Freeskiing  mit  diesem  Event  an  andere  weiter  geben  können,“

kommentierte Marco Vaccari, Marketingleiter bei SWATCH.

 

Last  but  not  least  wurden  die  beiden  Teamcaptains  für  den  nächsten  Event  bereits bestätigt. Cody Townsend (USA) wird das Team America anführen und Kaj Zackrisson (SWE) steht dem Team Europe vor. Bis sie sich im Schatten des Matterhorns wieder treffen wird das Team America die SWATCH SKIERS CUP Trophäe mit Stolz aufbewahren. Die Namen der Teammitglieder sind schon jetzt in dieses Stück Skigeschichte eingraviert.

 

 

Auf www.swatchskierscup.com gibt es weiterhin News, Bilder und Videos der Rider sowie Updates dazu, wie die SWATCH SKIERS CUP Saga weiter geht!

 

Fotos: Swatch Skiers Cup 2012