Salomon Running Tour 2012: Harakiri Berglauf vom 5. August in Mayrhofen

Am Sonntag, den 5. August 2012, fiehl bei optimalen Laufbedingungen und strahlendem Sonnenschein der Startschuss zum vierten Harakiri Berglauf in Mayrhofen – der vierte Tourstop der Salomon Running Tour und Teil des WMRA Grand Prix bot Spitzensport der Extraklasse. Unter anderem waren im Zillertal der Lokalmatador Markus Kröll und der mehrmalige Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt am Start.

Die Strecke gilt als ein Highlight der Salomon Running Tour: Mit einer Steigung von bis zu 70 % zählt sie zu den steilsten und anspruchsvollsten Strecken der Tour. Wie jedes Jahr wurde im Zentrum von Mayrhofen gestartet und nach einer Startrunde von 1000 m durch den Ort, um die Zuschauer zu begrüßen, galt es dann, auf einer Streckenlänge von 10,4 km mit 1170 zu bewältigenden Höhenmeter die Bergstation der Penkenbahn auf 1775 m zu erreichen.

Auch in diesem Jahr konnte sich der Afrikaner Azaria Tekla Weldemariam mit einer Zeit von 52:03 Min. den Sieg erkämpfen. Zweiter wurde sein Landsmann Abrham Kidane mit einer Zeit von 52:05 Min. Den dritten Platz belegte Isaac Toroitich Kosgei aus Kenia (52:41 Min). Auch die Mitglieder des Salomon Running Teams zeigten an diesem Sonntag gute Leistungen: Jonathan Wyatt (NZL) wurde mit einer Zeit von 53:26 Min. fünfter, Robert Gruber landete mit dem 20. Rang knapp vor seinem Teamkollegen Thomas Heigl, der 24. wurde.

Bei den Damen gewann mit einer sensationellen Zeit von 1:01:21 Std. die Österreicherin Sabine Reiner. Zweite wurde die Kenianerin Joyce Jemutai Kiplimo (1:01:37 Std.) vor Renate Rungger aus Italien (1:03:05 Std.). Antonella Confortella Wyatt erreichte den siebten Platz und konnte damit in der Gesamtwertung auf den vierten Rang aufrücken. Die junge Susanne Mair, ebenfalls Mitglied des Salomon Running Teams, belegte Rang 10.

Ein kleines Highlight beim diesjährigen Harakiri Berglauf war die Teilnahme von Andreas Goldberger, österreichische Skisprunglegende und guter Freund von Lokalmatador Markus Kröll, der mit einem passablen 51. Platz und einer Zeit von 1:08:54 Std. ins Ziel kam.

Die Gesamtwertung wird bei den Herren von Jonathan Wyatt aus dem Salomon Running Team angeführt, der Kenianer Isaac Toroitoch Kosgei belegt Rang 2. Martin Mattle, der Youngster aus dem Salomn Running Team liegt auf dem 3. Platz. Bei den Damen belegt die Österreicherin Sabine Reiner den ersten Platz, gefolgt von Ivà Milesova.

Der nächste Tourstop der Salomon Running Tour 2012 findet bereits kommendes Wochenende, den 12. August 2012, in Ebensee statt. Beim Int. Feuerkogel Berglauf geht es auch dann wieder darum, sich den Tagessieg und wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der Salomon Running Tour zu sichern!

 

 

Ergebnis Herren – Harakiri Berglauf:

  • 1. Azaria Tekla Weldemariam – 00:52:03 h
  • 2. Abrham Kidane – 00:52:05 h
  • 3. Isaac Toroitoch Kosgei – 00:52:41 h
  • 4. Gabriele Abate – 00:53:22 h
  • 5. Jonathan Wyatt – Salomon Running Team – 00:53:26 h
  • 6. Alex Baldaccini – 00:53:51 h
  • 7. Thomas James Lokomwa – 00:54:32 h
  • 8. Anders Kleist – 00:54:45 h
  • 9. Markus Hohenwarter – 00:55:07 h
  • 10. Simon Lechleitner – 00:55:08 h

Ergebnis Damen – Harakiri Berglauf:

  • 1. Sabine Reiner – Salomon Running Team – 01:01:21 h
  • 2.Joyce Jemutai Kiplimo – 01:01:37 h
  • 3. Renate Rungger – 01:03:05 h
  • 4. Luca Wambui Murigi – 01:04:06 h
  • 5. Valentina Belotti – 01:04:55 h

 

Weitere Informationen sowie Zwischenstände finden Sie unter www.salomonrunning.com/os

 

Fotos: Salomon Running Tour 2012