David Lama, Peter Ortner und Corey Rich erfolgreich am Trango Tower

Mammut Proteam Athlet David Lama ist derzeit mit seinem Kletterpartner Peter Ortner sowie den beiden Fotografen Corey Rich und Andrew Peacock in Pakistan unterwegs um neue Herausforderungen im pakistanischen Karakorum anzugehen. Gestern, am 30. Juli, um 16 Uhr Ortszeit standen David Lama, Peter Ortner und Corey Rich zusammen auf dem Gipfel des 6251m hohen Nameless Tower, auch bekannt als Trango Tower. In zehn Stunden durchstiegen sie von der Sonnenterasse aus die Route Eternal Flame, die lange Zeit als schwierigste Route über 5000m galt. Die Besteigung des Trango Tower zählt zudem als eine von 150 Touren im grössten Gipfelprojekt aller Zeiten, dem Mammut Peak Project.

Nicht ideale Verhältnisse und eine heranziehende Schlechtwetterfront vereitelten eine komplett freie Besteigung, doch die Freude über den erreichten Gipfel ist ungetrübt. David führte die meisten Seillängen der Route, die er selbst heute Morgen am Telefon als „wirklich hart“ bezeichnete.

„Noch am Vortag ging es mir echt schlecht, so dass ich uns keine Chancen für den Gipfel ausrechnete. Doch nach dem Aufstehen gester klappte alles perfekt.“

Auch Fotograf Corey Rich zeigte auf dem Gipfel erste Anzeichen der Höhenkrankheit.

Nach dem zehnstündigen Aufstieg seilte die Seilschaft ab und kam am späten Abend wieder an ihrem Biwakplatz auf der Sonnenterasse an um heute ins Basecamp abzusteigen. David Lama und Peter Ortner bleiben noch eine Weile in Pakistan, um den 7668m hohen Chogolisa zu besteigen und die eigene Höhentauglichkeit auf die Probe zu stellen.

Lesetipp:
David Lama – Vom Cerro Kishtwar zum Cerro Torre im Bergauf 3/2012

Foto:  Andres Lietha

Mehr auf www.mammut.ch