Letzte Chance zur Anmeldung am Salomon Zugspitz Ultratrail 2012

Heuer bereits zum zweiten Mal findet vom 22. bis 24. Juni die Salomon Zugspitz Ultratrail rund um das Zugspitz-Massiv statt. Nach einer gelungenen Veranstaltungspremiere im letzten Jahr hat sich das Rennen schnell zu einer international anerkannten Laufveranstaltung entwickelt. Bis heute sind bereits Läufer aus 32 Nationen gemeldet. Die Veranstalter der Plan B event company rechnen 2012 mit rund 1.000 Teilnehmern.

Ausnahmetalent Philipp Reiter (GER) vom Salomon Trailrunning Team, der 2011 als einer der jüngsten Teilnehmer überraschend den Supertrail gewann, ist auch in diesem Jahr mit großen Ambitionen dabei:

„Der Zugspitz Ultratrail hat mich letztes Jahr schon sehr begeistert: Herrliches Panorama, perfekte Organisation, super Stimmung und eine echte Herausforderung! Steile Anstiege, schnelle Forststraßen, kleine Wurzelwege – immer im Schatten des mächtigen Zugspitzmassivs! Auch heuer werde ich wieder den Supertrail in Angriff nehmen, schließlich gilt es ja einen Titel zu verteidigen!“

Einer der Favoriten auf der Ultratrail-Distanz ist sein Team-Kollege Julien Chorier (FRA), der im letzten Jahr zusammen mit „Zauberlehrling“ Philipp Reiter den dritten Platz beim Gore-Tex® Transalpine-Run belegte. Auch 2012 ist der Salomon Zugspitz Ultratrail wieder offizieller Qualifikationslauf für den Ultra-Trail du Mont-Blanc. Finisher des Supertrail erhalten zwei Qualipunkte, Finisher des Ultratrail erhalten drei Qualipunkte für die Registrierung zum Ultra-Trail du Mont-Blanc 2013.

Die Online-Anmeldung ist bis einschließlich 18. Juni 2012 möglich.

Ultratrail und Supertrail – Zwei Strecken, die es in sich haben

Für die Streckenteam um Rennleiter Wolfgang Pohl die Strecken nochmals attraktiver gestalten. So zählt Wettersteingebirge zu den schönsten Trails im gesamten Alpenraum. Gestartet wird im Zugspitzdorf Grainau. Spektakuläre Streckenabschnitte zu Füßen der Waxensteine und des Scharnitzjochs führen die Teilnehmer entlang des Ferchensees und der Osterfelder unterhalb der Alpspitze. Die Höhendifferenz auf dieser Route beträgt 5.420 Meter. Auch die mit rund 69 Kilometern kürzere Supertrail-Distanz wird den Teilnehmern alles abverlangen, denn nach dem Start in Leutasch-Weidach geht es beim Anstieg Richtung Scharnitzjoch gleich zur Sache, bevor die Supertrail-Strecke mit der Ultratrail-Strecke zusammentrifft. Auf dieser Route sind insgesamt 3.120 Höhenmeter im Aufstieg zu bewältigen. Die Gewinner des Supertrail werden nach sieben Stunden in Grainau erwartet, die ersten Finisher des Ultratrail erreichen voraussichtlich nach elf Stunden das Ziel.

Zuschauer und Begleiter haben die Möglichkeit am Abend des 23. Juni mit der Kreuzeckbahn zur Strecke zu fahren, um die Läufer bei ihrem letzten Anstieg anzufeuern. Freitag und Samstag können sich Interessierte auf der großen Laufmesse in Grainau über die neuesten Produkte informieren. Am Freitag Abend finden außerdem mit dem Petzl Night on Trail, sowie dem kostenlosen Petzl Trailrunning Workshop mit der letztjährigen Ultratrail-Gewinnerin Julia Böttger zwei ganz besondere Side-Events statt.

Mehr Infos gibt es unter www.zugspitz-ultratrail.com

Fotos: Salomon