Ausflugstipp: Saalbach Hinterglemm – ein Wanderparadies

Saalbach Hinterglemm ist für alle, die Natur pur genießen und erleben möchte, einen Besuch wert: Die Bergwelt ist einerseits charakterisiert durch die schroffen Gipfel der Kitzbüheler Alpen, eine Herausforderung für die alpinen Bergwanderer, doch andererseits durch die saftigen Almen und sanften grünen Rücken der Pinzgauer Grasberge – ein Eldorado für alle Genusswanderer und Ruhe suchenden Spaziergänger mit über 400 km gepflegten und markierten Wanderwegen.

Ein unvergleichliches Panorama auf die schneebedeckten Gipfel der Hohen Tauern mit seinen Dreitausendern und die felsigen Konturen der Kalkalpen begleitet die Wanderer auf einer Höhe von 1.003 m bis 2.100 m Höhe Schritt für Schritt zum Gipfelglück. Eine Rast inmitten satter grüner Wiesen, weiten Almböden und farbenprächtiger Alpenflora erweckt die Sinne und lädt ein zum Horchen, Riechen, Fühlen und Seele-baumeln-lassen. Um gleich mal auf eine ordentliche Ausgangshöhe zu gelangen, bieten sich die entsprechenden Aufstiegshilfen per Gondel an. Damit sich die Kosten in Grenzen halten, gibt es für Urlauber die Joker Card.

Mit der Joker Card präsentiert der Tourismusverband Saalbach Hinterglemm Wanderurlaubern ein attraktives Angebot, um die gesamte Vielfalt der Region noch einfacher und günstiger genießen zu können. Die Joker Card ist während eines Aufenthaltes in einem der ausgewählten Partnerunternehmen inkludiert und umfasst zahlreiche kostenlose Leistungen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Für Wanderer besonders interessant sind die uneingeschränkte Benützung der in Betrieb befindlichen Seilbahnanlagen in Saalbach Hinterglemm, der Wanderbus, der Talschluss-Zug, Lichtbildervorträge von unseren Wanderführern sowie das Teufelswasser im Talschluss oder das Freibad in Saalbach.

Die vier Sommer-Gondelbahnen bieten mit der Joker Card einen kostenlosen und kräftesparenden Anstieg zum Start der höher gelegenen Touren. Auf natürlich gewachsenem Untergrund und federnden Waldböden wandert man gelenkschonend und befindet sich in einer gesundheitsfördernde Höhenlage. So weist die AMAS Studie (Austrian Moderate Altitude Study) einem aktiven Aufenthalt in mittleren Höhenlagen zwischen 1500 und 2500 Metern deutlich positive gesundheitliche Auswirkungen nach.

Spezielle Themenwege wie der Wanderlehrpfad, die Abenteuerwanderungen Kodok und Montelino für Kinder oder die Heilkräuterwanderung bringen wissenswerten Mehrwert in eine wunderschöne Wanderung.

Beim Heilkräuterweg direkt neben der Reiteralm am Reiterkogel in Hinterglemm kommen Hobbygärtner und Naturinteressierte ganz auf ihre Kosten. Bei über 200 Heilpflanzen und Alpenblumen aus der Umgebung wird auch deren medizinische, homöopathische und volksheilkundliche Wirkung erklärt.

Ausgebildete Wanderführer bieten täglich geführte Touren zu den beliebtesten Gipfeln, über bekannte Weitwanderwege wie „Pinzgauer Spaziergang“ oder „Saalachtaler Höhenweg“ und grenzüberschreitende Touren ins benachbarte Tirol.

Rund 30 bewirtschaftete Almhütten sorgen nicht nur für die kulinarischen Gustostückerl bei einer Bergtour, sie warten beim Saalbach Hinterglemmer Almsommer auch mit traditionellen Schmankerln auf: lokale Volksmusik-Gruppen spielen zünftig auf und die Hüttenwirte zaubern g´schmackige Pinzgauer Spezialitäten auf den Tisch.

Weitere Informationen unter www.saalbach.com.

Fotos: Saalbach Hinterglemm – Christian Woeckinger, Edward Groeger