Burn Snowpark Rally 2012: österreichisches Snowboardteam auf Platz 1

Originelle Fotos, viel Sonne, dazu Neuschnee und eine optimale, vielseitige Location: Das Finale der BURN SNOWPARK RALLY 2012 in cooperation with VÖLKL in der Zillertal Arena (AUT) war ein gelungener Abschluss der „Alternative Photo Challenge“! Bei den Snowboardern gewann die Crew von Mike Wechselberger, Thomas Tramnitz und Tom Klocker (AUT) die finale Mission „Versus“. Bei den Freeskiern sicherte sich das Team von Andreas Bryngel, Jonas Zeidlitz und Victor White (SWE) Platz eins.

Beim großen Finale der BURN SNOWPARK RALLY 2012 in der Zillertal Arena (AUT) vom 29. März bis 01. April 2012 trafen die sechs Gewinner-Crews der drei Online-Missionen dieses Winters aufeinander. Am Freitag erhielten sie gleich nach dem Frühstück ihre Mission: „Versus“ stellte ihnen die Aufgabe, einen Spot in zwei unterschiedlichen Bildern zu zeigen. Dabei sollte das erste Bild das Gegenteil des zweiten sein. Mit dieser Mission im Gepäck gingen die Teilnehmer bei zunächst noch durchwachsenem Wetter, aber grandiosen Schneebedingungen auf Location-Check. Unterstützt wurden sie von den Profifotografen Lorenz Holder, Christian Böhm, Klaus Polzer (alle GER), Johannes Sautner (AUT) und Jason Horton (GBR). Weitere Ratschläge erteilten die Burn- und Völkl-Pros Olivier Gittler (FRA), Chris „CK“ Kröll (AUT), Aline Bock (AUT) und Caja Schöpf (GER) sowie mehrere Völkl-Nachwuchsrider. Der Hotzone.tv Snowpark Gerlos und die riesige Zillertal Arena mit ihrem genialen Backcountry sorgten dafür, dass die Crews schnell fündig wurden. Noch am Freitag konnten sie Kicker schaufeln und erste Bilder schießen. Am Samstag präsentierte sich die Zillertal Arena dann von ihrer sonnigsten Schokoladenseite, so dass die Teams ihre Foto-Ideen bei idealen Bedingungen finalisieren konnten. Dank der originellen und fotografisch sehr eindrucksvollen Ergebnisse fiel der Jury in beiden Kategorien die Wahl des Siegers nicht leicht.

Snowboard: Massiver Spot, massives Riding!

Am Foto von Snowboard-Winner Mike Wechselberger gefiel den Judges die „großartige Interpretation“ der Mission:

„Uns gefällt der Gegensatz von Teleobjektiv und Fisheye. Der wirklich massive Spot wird dadurch auf zwei sehr eigenständige und interessante Arten präsentiert. Auch das Riding ist massiv, und die Belichtung ist schlicht und einfach der Wahnsinn. Diese Crew ist zweifellos der verdiente Sieger!”

Auf Platz zwei landete die polnische Crew von Marek Ogien Michalski, Michal Ligocki und Tomasz Wolak, die gleich mehrere Gegensätze in ihre zwei Shots einbaute: Schwarzweiß vs. Farbe, Straight Air vs. Inverted und schlechtes vs. gutes Wetter, um nur einige zu nennen. Platz drei ging an die Österreicher Martin Fabian, Christian Fessl und Michael Hörschläger.

Freeski: Action vs. Slam!

Bei den Freeskiern gelang dem schwedischen Team von Fotograf Andreas Bryngel der siegreiche Shot. Den Judges gefiel ihre Interpretation der Mission: „Die beiden Fotos zeigen klare Gegensätze, z.B. Action vs. Slam oder Tag vs. Nacht. Einstellung und Belichtung sind sehr gelungen. Außerdem gefielen uns die Action und der lustige, gefakte Slam. Ein Profifotograf könnte möglicherweise noch ein bisschen mehr herausholen, aber da die BURN SNOWPARK RALLY ein Contest für Amateure ist, spielt das keine Rolle.“

Platz zwei holten sich die Österreicher Dominik Steindl, Simon Pfurtscheller und Lukas Schenk, deren Pic die Jury für das hohe fotografische Niveau lobte. Platz drei ging an ihre Landsleute Felix Pirker, Maximilian Noppeney und Andreas Herbst.

Nach der Siegerehrung und der Party am Samstagabend wurden die Teilnehmer über Nacht noch mit Neuschnee belohnt, so dass sie am Sonntag das Backcountry der Zillertal Arena noch einmal so richtig genießen konnten.

Alle prämierten Fotos sowie weitere Informationen unter www.snowparkrally.com. Aktuelle Infos zur Zillertal Arena unter www.facebook.com/zillertalarena.

RESULTS – FINALE DER BURN SNOWPARK RALLY 2012

SNOWBOARD

1) Mike Wechselberger, Thomas Tramnitz, Tom Klocker (AUT)
2) Marek Ogien Michalski, Michal Ligocki, Tomasz Wolak (POL)
3) Martin Fabian, Christian Fessl, Michael Hörschläger (AUT)

FREESKI

1) Andreas Bryngel, Jonas Zeidlitz, Victor White (SWE)
2) Dominik Steindl, Simon Pfurtscheller, Lukas Schenk (AUT)
3) Felix Pirker, Maximilian Noppeney, Andreas Herbst (AUT)

 

 

 

 

 

 

Video Snowboard:

Video Freeski:

Fotos: Burn Snowpark Ralley