PATROUILLE DES GLACIERS Teilnehmer im Camp III –  Endspurt im Dynafit Trainingslager

Der Skitourenausrüster DYNAFIT ist nicht nur Partner und  Hauptsponsor der „Patrouille des Glaciers“, sondern schickt im April auch drei Teams ins Rennen. Der Skitourenwettkampf gilt als die weltweit größte Wettkampfveranstaltung im Skibergsteigen und wird im April 2012 vom Schweizer Militär zwischen Zermatt und Verbier durchgeführt.
Im Rahmen der Kooperation sucht DYNAFIT das „DYNAFIT-PDG-Team 2012“ und veranstaltet seit Januar 2012 die DYNAFIT-PDG Trainingscamps. Die Spannung steigt, denn die Entscheidung, wer an der Patrouille teilnehmen darf rückt immer näher: das letzte und anspruchsvollste DYNAFIT-PDG Camp III findet vom 18. – 22. April auf der Pizzini-Hütte in Sulden (IT) statt.

In Kooperation mit weiteren Partnern aus dem Handel, sowie Bergführerbüros der jeweiligen Länder, wurden aus zahlreichen Bewerbern 15 Sportler ausgewählt. Begleitet von professionellen Bergführern mit Wettkampferfahrung werden die Bewerber in mehrtägigen Camps für den Skitouren-Wettkampf trainiert. Die letzten Wochen stellen die 15 Teilnehmer der DYNAFIT-PDG CAMPS vor eine sportliche Herausforderung. Unter der Führung von Top-Athlet und internationalen DYNAFIT Team Trainer, Javier Martin und Bergführer Patrick Jost vom Hindelanger Bergführerbüro werden Technik und Ausdauer trainiert und auf eine harte Probe gestellt. Denn nur die drei besten Teams dürfen Ende April 2012 bei der Patrouille des Glaciers als DYNAFIT-PDG-Team an den Start gehen.

Die Ergebnisse aus Camp I und der Trainingsstand nach den Hochtouren sind entscheidend für eine interne Vornominierung der drei besten Teams in der Zwischenwertung. Die Entscheidung über die endgültige Besetzung am Start der Patrouille des Glaciers Ende April, trifft die Jury bei Camp III, das vom 18.-22. April 2012 auf der „Pizzini Hütte“, DYNAFIT Testcenter und auf 2.706 Meter Höhe im Ortlergebiet gelegen, stattfindet.

Der Weg zum großen Finale ist und bleibt spannend: Im Januar haben sich die 15 Sportler aus fünf Nationen (AT/DE/BE/CH/FR) in München in der hochmodern ausgestatteten Bundeswehr Universität getroffen, um beim ersten DYNAFIT PDG Camp anzutreten. Nach der ausführlichen Leistungsdiagnostik ging es zum Techniktrainingstag nach Bad Hindelang. Hier wurden die Teilnehmer mit den neuesten LVS Geräten von Partner „Pieps“ und vom DYNAFIT Competence Center Riap Sport ausgestattet und geschult. Beim zweiten Trainingscamp am 4./5. Februar 2012 in Bad Hindelang wurden Ausdauer, die perfekte Abstimmung im Team und der Zusammenhalt der hochmotivierten Teilnehmer geprüft, um bestens für das Rennen im Dreierteam vorbereitet zu sein.

Wie gut die Bedingungen und die Stimmung bei den Hochtouren in Tannheim, Bad Hindelang sind, zeigt diese positive Resonanz:

„Es war sehr kalt, aber zum Glück waren es beste Verhältnisse. Wir haben wieder sehr viel gelernt und werden weiter an unserer Technik feilen! Perfekt ist es natürlich so wahnsinnig kompetente Leute wie Javier und auch Patrik an der Seite zu haben. Auch die allgemeine Stimmung im Team ist gut! Ich freue mich schon auf das kommende Camp im Ortlergebiet!“

Speedbergsteiger Benedikt Böhm und Schorsch Nickaes werden mit vor Ort sein und die Jury unterstützen. Zudem wird es ein internes Rennen geben, das bei der Leistungs-Einschätzung helfen soll.

Foto: Dynafit