Eventhighlights am Kitzsteinhorn

Saisonhalbzeit im ICE CAMP: Zeit für einen Blick in die Abenteurer-Homebase am Kitzsteinhorn. Seit 6. Jänner begeistert und beeindruckt das ICE CAMP in seiner mittlerweile sechsten Saison die Besucher am Kitzsteinhorn. Über 3.000 ICE CAMP Gäste haben Ihren Besuch in den imposanten Säulenhallen der Show-Iglus an der Fotostation festgehalten und live mit ihren Freunden auf Facebook geteilt. In den nächsten 45 Tagen wartet ein Event-Feuerwerk auf die Besucher des Kitzsteinhorns: Freeride auf höchstem Niveau beim X OVER RIDE, Freestyle vom Feinsten beim Austrian Freeski Open und musikalische Highlights bei den noch ausstehenden DJ Sessions am Areal des ICE CAMPs. Unter anderem mit dabei: der international bekannte DJ und Produzent Philipp van Het Veld. Er wird das ICE CAMP Areal am 6. April mit feinster House-Music beschallen. Am 15. April schließt das ICE CAMP nach 100 Tagen seine Pforten um in der kommenden Saison mit vollem Einsatz neuerlich erbaut zu werden.

Das diesjährige ICE CAMP steht ganz im Zeichen abenteuerhungriger Wintersportler. Freeride Events und die Möglichkeit selber die Freiheit am Berg zu genießen treffen auf Österreichs größten Snowpark, begleitet von feinstem Sound bei den DJ Sessions auf 2.500 Meter Höhe im architektonisch außergewöhnlichen Ambiente des ICE CAMPs. Infos unter: www.ice-camp.at.

 

Freeski Elite am Kitzsteinhorn

Beim Austrian Freeski Open von 7. bis 11. März 2012 gibt sich die internationale Freeski Elite die Ehre, um gemeinsam auf den Rails, Kickern und zahlreichen Obstacles des Kitzsteinhorn Snowparks tief in der großen Trickkiste zu wühlen. Viele hochkarätige internationale Top-Rider werden dabei am Start sein. Europas zweitgrößter Freeski-Event hat es geschafft samt der internationalen Bedeutung der Contests auch immer noch ein familiäres Treffen der Szene zu bleiben. Dafür sorgen, neben den Bewerben im Snowpark, attraktive Side Events, Konzerte und DJ-Acts, welche die Region Zell am See-Kaprun in das Zentrum der Freeski-Szene verwandeln werden. Infos unter: http://www.austrianfreeskiopen.com

 

Freeriden auf höchstem Niveau

Um das geht’s im wahrsten Sinne des Wortes beim X OVER RIDE Kitzsteinhorn in der Region Zell am See-Kaprun. Das Kitzsteinhorn gilt als eines der schneesichersten und abwechslungsreichsten Freeride-Gebiete Österreichs und bietet somit optimale Voraussetzungen für den 3-Star-Qualifier zur Freeride World Tour. Beim Big Mountain Bewerb vom 22. – 25. März 2012, kämpfen nationale und internationale Top-Rider in den Disziplinen Ski und Snowboard um Preisgelder sowie wichtige Punkte für das Freeride World Tour Ranking. Eine letzte Möglichkeit um sich doch noch einen Startplatz zu sichern gibt es nur noch beim Open Qualifier am 17. März. Infos unter www.x-over.at.

 

Freestyle Freuden im Snowpark

Der Snowpark am Kitzsteinhorn bietet Freestylern ein großflächiges Areal auf mehreren Ebenen. Österreichs beste und größte Superpipe, drei Parks und der Railgarden im Ortszentrum von Kaprun bilden gemeinsam den Snowpark, eines der besten Freestyle-Areale der Zentralalpen: Der hochgelegene Glacier Park auf 2.900 Metern Höhe, der Easy Park am Fuß des Gletschers und der Central Park an dessen Beginn sich das ICE CAMP befindet. Somit finden sich Freestyler besonders gern im ICE CAMP als Homebase wieder und bieten den Besuchern am Sonnendeck des ICE CAMPs mit ihrem Training eine sensationelle Freestyle Show. Infos unter http://snowpark.kitzsteinhorn.at.

 

Architektur und Ausblick zum Teilen

Vom Sonnendeck des ICE CAMPs aus können die Besucher auch einfach das atemberaubende Panorama auf 2.500 Metern Höhe genießen. Ebenso beeindruckend ist auch die architektonische Gestaltung des ICE CAMPs. In drei großräumigen, miteinander verbundenen Show-Iglus mit jeweils 12 Metern Durchmesser eröffnet sich dem Besucher eine Wunderwelt aus Eis, Schnee und Multimedia. Das erste Iglu gleicht einer imposanten Säulenhalle gebaut aus purem Eis und mit eingefrorenen LEDs zu einer Wunderwelt erweckt. Diesen wunderbaren Eindruck können Besucher an einer Fotostation festhalten und das Foto sofort per Mail und über facebook teilen. Über 3.000 Besucher haben Ihren ICE CAMP Besuch so bereits auf ihrem persönlichen Bild verewigt. Durch einen spitzbogenförmigen Gang erreicht man das nächste Iglu, das eine eindrucksvolle Ice-Bar beherbergt. Im dritten Iglu tauchen die Besucher in die ICE CAMP Multimedia-Welt ein, eine der größten Herausforderungen für die ICE CAMP Crew, da die verwendete Technologie unter den vorherrschenden Bedingungen auf 2.500 Meter Höhe eingesetzt wird. Mit Flatscreens an den Wänden und einer Kinoleinwand in der Schneemauer wurde das erste Iglu-Kino erschaffen.

 

 

Weitere Infos finden Sie auf www.ice-camp.at und www.kitzsteinhorn.at sowie auf der ICE CAMP Fansite unter www.facebook.com/icecamp

 

Fotos: ICE Camp