ECCO INDOOR TRAIL – Tag 2

Der ECCO INDOOR TRAIL vom 03. bis 05. Februar lockte bisher insgesamt rund 1.200 Hobbyläufer, Trailrunner und Freizeitsportler auf den 1,2 Kilometer langen Trail in den Dortmunder Westfalenhallen. Am gestrigen zweiten Tag der Veranstaltung waren mit dem 5 Runden-Lauf (740 Teilnehmer), dem Samsung Trailrun (25 Zweier-Teams) und dem Kids Run (700 Kinder) alle Rennen ausgebucht. Im freien Training sprangen ehrgeizige Sprinter, bedächtige Jogger, wilde sowie vorsichtige Kinder Seite an Seite über Baumstämme, wateten durch Schlamm und kämpften sich durch Geäst.

Bei den Rennen zeigte Florian Reichert erneut seine Stärke auf dem Trail. Der 30-jährige Läufer vom Team Innov-8 gewann beim Rennen über 5 Runden sowohl in der Vorrunde als auch im Finale (22.32 Minuten). Mit seinem Sieg beim gestrigen Sprint ist er damit der heißeste Anwärter auf die Krone des Trail King.
Spannend gestaltete sich mit einem Zielsprint der Kampf um den zweiten und dritten Platz. Sven Serke kam mit einer Zeit von 23,35 Minuten als Zweiter ins Ziel, dicht gefolgt von Langstreckenspezialist Anton Philipp (23,36 Minuten), der im vergangenen Jahr sowohl den legendären GOR-TEX® TRANSALPINE-RUN als auch den SALOMON ZUGSPITZ SUPERTRAIL gewann.
„Tough Guy“ Knut Höhler vom Team der LG Olympia Dortmund erkämpfte sich heute den vierten Platz und bleibt damit in der Gesamtwertung auf Platz zwei.
Auch bei den Damen gibt es mit Sonja Vogt eine klare Favoritin für die Trail-Krone. Die Siegerin des Sprints bewältigte die 5 Runden in 33.44 Minuten.

Alle Informationen zu den Rennen und die Ergebnissen gibt es unter www.indoortrail.de

Foto: Lars Schneider