Fränkische Schweiz

Willkommen im Land der Burgen, Höhlen und Genüsse!

Aktivsein, Schlemmen und Entschleunigen in atemberaubender Natur- und Kulturlandschaft.

Die im Städtedreieck Nürnberg, Bamberg und Bayreuth gelegene Fränkische Schweiz steht für Genuss in allen Variationen – für das Auge, den Gaumen und die Seele. Familien mit Kindern erleben hier einen Urlaub, der ganz individuell an ihre Bedürfnisse angepasst ist. Genießer können sich durch das reichhaltige Bier-, Brand- und Schmankerl Angebot schlemmen. Liebhabern von Aktivurlaub wird in Sachen Wandern, Radeln, Angeln, Kanufahren, Klettern und Co. alles geboten. Kurzum: In der beliebten Tourismusregion findet jeder seinen Traumurlaub.

 

 

Mit ihren romantischen Tallandschaften, überragt von 35 mittelalterlichen Burgen und Ruinen, ist die Fränkische Schweiz das Urlaubsparadies schlechthin in Deutschland. Aktive Urlauber können sich bei einer Radtour oder Wanderung durch die idyllische Umgebung so richtig auspowern. Mehr als 4000 Kilometer markierte Wanderwege mit bis zu 200 Metern Höhenunterschied machen den besonderen Reiz dieses Wandergebiets aus. Ob Wandern auf dem „Frankenweg“, dem „Fränkischen Gebirgsweg“ oder entlang der Deutschen Burgenstraße – hier gibt es ausgearbeitete Touren für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad. Radfreunde können eine der vielen Radtouren nutzen, um so richtig in die Pedale zu treten. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, leiht sich ein E-Bike aus. Immer bequem in der passenden Geschwindigkeit und vor allem ohne große Anstrengung unterwegs, ist das E-Biken ideal für jede Altersklasse.

 

 

 

Natürlich empfängt das Feriengebiet auch seine kleinen Gäste mit der regionaltypischen Herzlichkeit. Familien mit kleinen und größeren Kindern können sich bei einem Urlaub in der Fränkischen Schweiz auf abwechslungsreiche Freizeitprogramme freuen. Tolle Spielplätze, Kletter- und Erlebnisparks, Hochseilgärten, eine Rodelbahn, zwei Wildgehege, ein Besuch auf dem Bauernhof und vieles mehr lassen jedes Kinder- oder Teenagerherz höher schlagen. Eine Fahrt mit der Museumsdampfbahn macht den Ausflug komplett: In historischen Zügen im Stil der 1960er Jahre erleben Fahrgäste hier Technik und Geschichte hautnah.

Beinahe zu jeder Jahreszeit können Gäste auch original fränkisches Brauchtum aktiv miterleben. Egal, ob der Winter beim „Effeltricher Fosalecken“ im Februar/März ausgetrieben wird, die rund 200 Osterbrunnen – unter anderem mit dem „größten Osterbrunnen der Welt“ – zur Osterzeit geschmückt werden, im Sommer rund um die Tanzlinden gefeiert wird oder die Lichterfeste die Landschaft im Winter in warmes Licht tauchen – Gelebte Tradition wird hier großgeschrieben.

Beeindruckend ist die traumhafte Landschaft, die viele versteckte Schätze bereithält. Als typisches Karstgebiet beherbergt das Gebiet über 1000 Höhlen. Viele davon sind reich an Tropfsteinen, andere weisen einen großen Reichtum an fossilen Knochen auf. Öffentlich zugänglich sind die drei großen Schauhöhlen: die Bing-, Sophien- und Teufelshöhle.

Ganz besonders schön ist es, wenn hunderttausende Obstbäume die Region von Ende April bis Anfang Mai in ein farbenprächtiges Blütenmeer verwandeln. Das kommt nicht von ungefähr, denn die Fränkische Schweiz ist eines des größten zusammenhängenden Süßkirschenanbaugebiets Europas. Der Anbau der kleinen süßen Früchte und vieler weiterer Obstsorten ist nicht zuletzt die Grundlage für die Herstellung von Brand, Geist und Likör in den über 300 regionalen Brennereien. Wer hier einmal einen Selbstgebrannten probiert hat, will keinen anderen mehr. Gleiches gilt auch für das Bier – mit über 70 Privatbrauereien und 600 verschiedenen Biersorten gibt es in der Region gemessen an der Einwohnerzahl die wahrscheinlich größte Brauereidichte weltweit. Zusammen mit einer Spezialität aus der fränkischen Küche aus überwiegend regionalem Anbau können es sich Gäste richtig gut gehen lassen.

Die Fränkische Schweiz liegt im Städtedreieck Bamberg – Bayreuth – Nürnberg. Der Naturpark ist eine der ältesten und beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands mit einer kleinstrukturierten, bäuerlich geprägten Naturlandschaft, durch die sich romantisch anmutige Tallandschaften schlängeln, überragt von 35 mittelalterlichen Burgen und Ruinen. Mehr als 700 idyllisch gelegene, kleine Dörfer mit schmucken Fachwerkhäusern und blühenden Wiesen vermitteln das Gefühl, im „Schlupfwinkel Deutschen Gemütes“ zu sein. Sowohl für Sportfreunde als auch für Kulturinteressierte bietet die Region zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Weitere Informationen unter www.fraenkische-schweiz.com

 

Fotos: © Tourismuszentrale Fränkische Schweiz

Kontakt:
Tourismuszentrale Fränkische Schweiz

Oberes Tor 1, 91320 Ebermannstadt,

Tel.: +49 (0)9191 86-1054

www.fraenkische-schweiz.com

info@fraenkische-schweiz.com

 

Werben im Outdoor-Cluster